schwarzes Jena

alternative Tanzveranstaltungen,
Konzerte, Lesungen
u.a. düstere Zusammenkünfte

Alle Events in Jena

Die folgenden Events wurden automatisch von den Seiten der jeweiligen Veranstaltungsorte bei OpenCloudCal zusammengetragen. Es gibt keine Gewähr für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität!

M-Pire Karaoke Night am 21.09.2018


DIE GROßE M-PIRE 🎤 KARAOKE NACHT ✌
☞ Am Freitag 21.09.2018 bist DU bei uns LIVE on STAGE ☜
DIE GROßE M-PIRE KARAOKE NACHT ✌ ab 21.00 Uhr
Wähle deinen Song ♫♪ und zeige auf der Bühne, was in Dir steckt.
Wir werden die ganze Nacht durchsingen 🙂
Eintritt: 4,00 Euro
Eintritt für M-Pire Club Mitglieder: 3,00 Euro

Links:
https://mpire-jena.de/tc-events/m-pire-karaoke-night-am-21-09-2018/#Event-Seite

Ausstellung "Essbare Abstraktionen" (01.09.2018 - 29.09.2018)



Fotografien von Helen Ritter & Jens Kokott


Neben der unabdingbaren Voraussetzung für unser Leben ist Essen oft auch Ursprung für Freude und Genuss. Wieso es also nur im Selbstverständlichen betrachten? In der Fotoserie “Essbare Abstraktionen” wird diese Frage herausgefordert und in neue Perspektiven gesetzt. Die ausgestellten Fotografien sind das Ergebnis eines Kreativ-Projektes von Helen Ritter (11. Klasse, Thuringia International School) in Zusammenarbeit mit Jens Kokott als fachlicher Mentor.


Bildliche Kompositionen von Bernd Fischer


Die präsentierten surrealistischen Kompositionen entstanden ausschließlich auf Grundlage eigener Fotografien.
Malerische Essenzen paaren sich dabei mit scharfgestochenen fotografischen Fragmenten. Diese Form der digitalen Malerei kombiniert den Einsatz von neuen Medien mit Prinzipien der malerischen Komposition. Dazu werden die Fotografien am Computer in verschiedenen Ebenen ineinander kopiert und bearbeitet. Jedes dieser Werke ist ein Unikat.




Veranstalter:Foyer des JenTowers



Biotoppflegeeinsatz im Leutratal

22.09.2018 | Dorfplatz Leutra, Leutra 112, 07751 Jena




Veranstalter:NABU KV Jena e.V.



Links:
http://www.nabu-jena.de#NABU%20KV%20Jena%20e.V.

"Elternpaar sein- Liebespaar bleiben"



Das Seminar umschließt zudem noch ein Nachtreffen, circa 4-6 Wochen danach. Die Kosten pro Paar betragen 35 €, inklusive Imbiss und Kinderbetreuung (wenn notwendig). Bitte unbedingt dazu mindestens eine Woche vorher anmelden.










Veranstalter:AWO Wohnpark Lebenszeit/Mehrgenerationenhaus
Website:https://www.awo-jena-weimar.de/152.html



Links:
http://www.awo-jena-weimar.de#AWO%20Wohnpark%20Lebenszeit/Mehrgenerationenhaus
https://www.awo-jena-weimar.de/152.html#https://www.awo-jena-weimar.de/152.html

Der Mond - Ein Märchen unter Sternen



Nur mit vereinten Kräften, magischen Gegenständen und einem sprechenden Schweinchen schaffen sie es, allen Gefahren zu trotzen. Dabei müssen sie finstere Wälder voller Gefahren durchqueren, alte Gnome austricksen und die schwierigsten Rätsel lösen. Doch mit Mut und Glück und vor allem dank eurer Hilfe, liebe Kinder, gelingt es ihnen den Mond zu finden.


Doch sie ahnen noch nicht was schreckliches passiert, wenn der Mond nicht am Himmel hängt, sondern sein Licht auch bis unter die Erde leuchtet ...


Seid ihr, liebe Kinder, mutig genug um unsere Abenteurer auf ihrer gefährlichen Reise zu begleiten? Denn nur wenn ihr immer schön mithelft, wird das Märchen am Ende auch gut ausgehen. Und vielleicht gibt es zum Dank ja auch einen Kuss der schönen Königstochter. Oder eine Truhe voller Silber.


Dieses schaurig schöne Märchen frei nach den Gebrüdern Grimm beantwortet dabei auf spielerische, kindgerechte Weise außerdem die Frage, wie der Mond überhaupt entstanden sein könnte und erklärt anschaulich warum der Mond mal kugelrund ist - und mal so dünn wie ein Fingernagel. (Mondphasen)


Empfohlen ab 6 Jahren.










Veranstalter:Zeiss-Planetarium Jena
Website:www.planetarium-jena.de/Das-kleine-1x1-d...

online buchen


Links:
http://www.planetarium-jena.de#Zeiss-Planetarium%20Jena
http://www.planetarium-jena.de/Veranstaltungskalender.10.0.html#online%20buchen
http://www.planetarium-jena.de/Das-kleine-1x1-der-Sterne.50.0.html#www.planetarium-jena.de/Das-kleine-1x1-d...

Märchenstunde mit Kinderreiten



anschließend Kinderreiten



  • Streicheltiere

  • Natur pur

  • Besichtigung der Stallungen

  • Kinderreiten











Veranstalter:Reitsportzentrum Jena
Ticketinfos:

Preis: 5 EUR pro Kind





Links:
http://www.reitsportzentrum-jena.de#Reitsportzentrum%20Jena

LandARTwandern

22.09.2018 | Haltestelle Winzerla (Endhaltestelle), Rudolstädter Straße , 07745 Jena


Das LandArtWandern ist ein Begriff geworden. Zusammen mit Kai-Uwe Krauss konzentrieren uns ein paar Stunden mit LandArt, laufen, reden, essen, trinken, nachdenklichen und fröhlichen Sachen. Wir üben uns in Meditation bei Betrachtungen von Landschaft, Natur und dem eigenen Schaffen.


Auch für Kinder in Begleitung und ältere Menschen geeignet.


Anmeldung per Telefon (nicht auf Anrufbeantworter) und EMail.














Veranstalter:Polten Wanderwelten
Ticketinfos:

Kostenlose Teilnahme. Spenden sind willkommen. Für Jung und Alt geeignet.


Website:https://www.polten-wanderwelten.de/strom...



Links:
http://www.polten-wanderwelten.de#Polten%20Wanderwelten
https://www.polten-wanderwelten.de/stromerkalender-2018/#https://www.polten-wanderwelten.de/strom...

„Aufbruch ins romantische Universum“ – August Wilhelm Schlegel (14.07.2018 - 21.10.2018)



1801 siedelte Schlegel nach Berlin über, um hier seine berühmt gewordenen öffentlichen „Vorlesungen über schöne Kunst und Literatur“ zu halten. 1804 brach er mit der französischen Intellektuellen Germaine de Staël (1766–1817) nach Schloss Coppet am Genfer See auf, um sie unter anderem bei ihren Arbeiten über die deutsche Kultur – vorrangig bei ihrem großen, noch heute wirkenden Werk „De l’Allemagne“ (1813) – zu beraten.


Es folgte ein rastloses Leben in verschiedenen europäischen Metropolen, wie etwa in Wien, wo Schlegel seine erfolgreichen „Vorlesungen über dramatische Kunst und Literatur“ (1808) hielt, die bis auf den heutigen Tag unser Verständnis von Romantik maßgeblich prägen. In Stockholm trat er sodann in diplomatische Dienste und war für den schwedischen Kronprinzen Bernadotte als Sekretär tätig.


An jedem Ort wirkte Schlegel nachhaltig und baute ein umfangreiches Netzwerk auf, bis er sich schließlich 1818, nach dem Tod Madame de Staëls, in Bonn niederließ, wo er an der neu gegründeten Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität als Professor für Literatur- und Kunstgeschichte die Indologie als wissenschaftliche Disziplin in Deutschland begründete. Dort blieb er bis zu seinem Tod. Auch heute noch wird die herausragende Bedeutung August Wilhelm Schlegels für die deutsche und europäische Romantik oft unterschätzt. Zu Unrecht stand er lange im Schatten des jüngeren Bruders Friedrich (1772–1829). Hinzu kam das vernichtende Urteil seines Bonner Schülers Heinrich Heine („Romantische Schule“, 1836), das in der Folge geradezu lustvoll fortgesponnen wurde und bis heute durch die Literatur geistert.


Erst durch die forcierte Aufarbeitung der Zeugnisse zu seinem Leben und Werk in jüngster Zeit setzte ein Perspektivwechsel ein: Zu entdecken ist ein ebenso innovativer wie vielseitiger Schriftsteller und Intellektueller, ein romantischer Weltbürger, dessen europaweite Netzwerke im Kontext einer interkulturellen Vermittlungspraxis ihresgleichen suchen.


So wirkte Schlegel als bereits von den Zeitgenossen für unübertroffen erklärter Übersetzer aus verschiedenen Sprachen wie dem Spanischen, Italienischen, Portugiesischen und Englischen – zu nennen sind hier an erster Stelle seine bis heute mustergültigen Shakespeare-Übersetzungen.


Die Ausstellung lässt August Wilhelm Schlegel als Universalpoeten der Romantik lebendig werden. Dabei werden seine Lebensstationen mit Themen verknüpft, die das Charakteristische der literarisch-wissenschaftlichen Produktivität am jeweiligen Ort hervorheben. Die einzelnen Themen verknüpfen August Wilhelm Schlegels Biographie mit dem literarischen Schaffen. So wird sein interkulturelles Wirken als Romantiker sichtbar, das sich an jeder Wirkungsstätte anders entfaltet und sich neuen Gegenständen und Themen zuwendet.


Die Exposition des Frankfurter Goethe-Museums – Freies Deutsches Hochstift anlässlich des 250. Geburtstages August Wilhelm Schlegels, welche zunächst in Frankfurt sowie anschließend im Ernst-Moritz-Arndt-Haus in Bonn und in der Universitätsbibliothek Marburg zu sehen war, macht nun Station im Jenaer Romantikerhaus. Angepasst an die Gegebenheiten des Literaturmuseums ermöglichen verschiedene, auch digitale Medien dem Besucher eine interaktive Begegnung mit dem europäischen Romantiker.


Diese Darstellung des Lebens und Wirkens des Universalpoeten wird durch Exponate der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena ergänzt, welche die Vielseitigkeit von Schlegels Begabungen als Schriftsteller, Kritiker, Übersetzer oder Begründer der Indologie belegen. Dr. Claudia Bamberg, wissenschaftliche Mitarbeiterin am DFG-Projekt „Digitalisierung und elektronische Edition der Korrespondenz August Wilhelm Schlegels“ an der Philipps- Universität Marburg sowie Dr. Cornelia Ilbrig, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Romantik- Forschung des Freien Deutschen Hochstifts, kuratieren die Ausstellung.




Veranstalter:Städtische Museen Jena



Links:
http://www.museen-jena.de#Städtische%20Museen%20Jena

Marc Chagall "Ich bin sicher, Rembrandt liebt mich." (02.09.2018 - 18.11.2018)



Neben Gemälden und Zeichnungen sind es vor allem Malerbücher, denen unsere Ausstellung in besonderer Weise gewidmet ist. Einige davon werden in gebundener Form, versehen mit Prachteinbänden, vorgestellt. Eine Vielzahl der Bücher wird gerahmt gezeigt, so dass ein wesentlicher Teil dieser seltenen und wertvollen Gesamtkunstwerke betrachtet werden kann. Der Dichter André Surès schrieb einmal über Vollard: „Seine Leidenschaft für das Buch, so wie er es auffasste, war ungleich stärker als seine Liebe zu Bildern. Er wollte, daß ein Buch das Meisterwerk eines großen Malers sei.“ Dass dies kein leeres Versprechen geblieben ist, belegt unsere Ausstellung eindrucksvoll. Alle Malerbücher der Ausstellung durften wir aus einer umfangreichen Privatsammlung auswählen, die sich für die Ausstellung in der Kunstsammlung Jena erstmals geöffnet hat.




Veranstalter:Städtische Museen Jena



Links:
http://www.museen-jena.de#Städtische%20Museen%20Jena

Der Weg in die Revolution. Soziale Bewegungen in Jena 1869 bis 1918 (21.09.2018 - 17.03.2019)



1869 trifft August Bebel erstmals in Jena ein. Die Saalestadt ist damals noch ein beschauliches „Universitätsdorf“, wie Ernst Haeckel sie liebevoll-ironisch nannte. Die rasante Expansion der Zeiss- und Schottwerke im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts verwandelten es in eine moderne Industriestadt. Die Zahl der in den großen Unternehmen Zeiss und Schott Arbeitenden stieg bei Zeiss zwischen 1890 und 1914 von 387 auf 4.678 und bei Schott von 46 auf 1.300. Die Ausstellung befasst sich daher mit der Unternehmensstruktur und den Arbeitsverhältnissen dieser im ausgehenden 19. Jahrhundert stark wachsenden Firmen. Im Zuge der Industrialisierung siedelten sich in Jena aber auch kleine und mittlere Betriebe an. Die Gewerkschaftsbewegung und die Sozialdemokratie bildeten dabei verstärkt die Organisationsformen der Jenaer Arbeiter. Dabei versuchten beide soziale Bewegungen, die um 1900 immer mehr Zulauf verzeichneten, gegen die zunehmende Verschlechterung der Arbeitsund Lebensbedingungen anzugehen.




Veranstalter:Städtische Museen Jena



Links:
http://www.museen-jena.de#Städtische%20Museen%20Jena

Space Rock Symphony



Erleben Sie ein modernes Rockmärchen bei dem sich E-Gitarren, Symphonieorchester und kosmische Bilder zu einer rasanten Show vereinen. Lassen Sie sich von den größten symphonischen Rockhits der letzten Jahrzehnte hypnotisieren. Zu den treibenden Klängen von Metallica, den Rolling Stones, Aerosmith, Guns n' Roses, Linkin Park und vielen anderen Rocklegenden lassen wir uns zu dem einzigen Ort tragen, der noch grenzenloser ist als das Weltall: unsere eigene Vorstellungskraft.










Veranstalter:Zeiss-Planetarium Jena
Website:www.planetarium-jena.de/Space-Rock-Symph...

online buchen


Links:
http://www.planetarium-jena.de#Zeiss-Planetarium%20Jena
http://www.planetarium-jena.de/Veranstaltungskalender.10.0.html#online%20buchen
http://www.planetarium-jena.de/Space-Rock-Symphony.160.0.html#www.planetarium-jena.de/Space-Rock-Symph...

Gläserne Zwiesprache | Susanne und Ulrich Precht | Rainer Metzger (25.08.2018 - 22.09.2018)



Rainer Metzger (geb. 1963) stammt aus dem Bayerischen Wald und erzählt Geschichten im Glas. Er malt auf Glas und zugleich ganz klassisch auf Papier und Leinwand. Seine Objekte beleuchten scheinbar Alltägliches. Sie zeigen Momentaufnahmen in einer teils poesievoll-gegenständlichen, teils abstrahierenden Form. Städtisches Leben pulsiert leise vor sich hin, Gesichter schauen uns gedankenverloren an, Landschaften wecken die Sehnsucht, dem Alltag zu entfliegen.


Susanne und Ulrich Precht (geb. 1960 und 1956) aus der Glasstadt Lauscha zählen zu den international renommiertesten Glaskünstlern. Im Jenaer Kunstverein zeigen sie Arbeiten in unterschiedlichen Techniken. Auch sie „malen“ in Glas, nur dass ihr Malwerkzeug aus Glasfolien, Glasfäden und Blattgold besteht. Die Glasfolien sind bedruckt und lassen mit Figuren, Tieren, Pflanzen oder ganzen Landschaften sehr eigene, assoziative Welten entstehen. Oft arbeiten Susanne und Ulrich Precht in mehreren Glasschichten, die ihren Bildern eine besondere Tiefe geben.


Der Jenaer Kunstverein e.V. lädt ganz herzlich zu der Vernissage der Ausstellung „Susanne und Ulrich Precht & Rainer Metzger. Glaskunst und Malerei“ ein.














Veranstalter:Jenaer Kunstverein im Stadtspeicher
Ticketinfos:

Der Eintritt ist frei.


Website:www.jenaer-kunstverein.de



Links:
http://www.jenaer-kunstverein.de#Jenaer%20Kunstverein%20im%20Stadtspeicher

Unser Weltall



Mit dem Raumschiff Planetarium zu den Sternen


Dieses leicht verständliche Programm möchte Ihnen unsere kosmische Umgebung näher bringen, zeigt Sterne, Sternbilder und Planeten. Das Planetarium verwandelt sich in ein Raumschiff, hebt ab und nimmt Sie mit auf eine Reise durch unser Weltall.
Die Reise beginnt am nächtlichen Sternhimmel. Wir erfahren mehr über die Sternbilder des Tierkreises, hören Sagen und Geschichten und wie andere Kulturen die Sternenkonstellationen deuten.
Wir besuchen unseren Mond, die Sonne und die von der Erde aus sichtbaren Planeten des Sonnensystems. Die Reise geht weiter bis in die unendlichen Weiten des Alls, zu fernen Galaxien und kosmischen Nebeln, den Geburtsstätten der Sterne.
Bei der Rückkehr entdecken wir ein blau funkelndes Juwel im All – unsere Erde.


Besonders zu empfehlen für Busreisegruppen und Fremdsprachen.


Kann auch für Gruppen in Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Ungarisch und Dolmetscherfassung gezeigt werden.


Our Universe During this show the visitors go on a journey through time and space. They get to know the most important objects and structures of the universe.From an orbit around Earth they recognise the most interesting constellations of the northern and southern sky.The journey starts with destination Venus, the planet in our neighbourhood that a long time has been meant for a twin of Earth.The next targets are the planets Mars, Jupiter with its moon Io and Saturn. The view back on our solar system allows to identify the planets on their orbits around the Sun. The Sun is an other celestrial body than the planets, it is a star. The stars differ in brightness and color, what easy can be seen. The next stations are star clusters and cosmic nebulae, which attract attention by their various shapes. The view from a cosmic distance makes the spiral structure of our home galaxy, the Milky Way, clear. The journey ends with the return to Earth.


Duration: german 50 min, other languages 40 min











Veranstalter:Zeiss-Planetarium Jena
Website:www.planetarium-jena.de/Unser-Weltall.10...

online buchen


Links:
http://www.planetarium-jena.de#Zeiss-Planetarium%20Jena
http://www.planetarium-jena.de/Veranstaltungskalender.10.0.html#online%20buchen
http://www.planetarium-jena.de/Unser-Weltall.100.0.html#www.planetarium-jena.de/Unser-Weltall.10...

Allgemeiner Stadtrundgang



An der 1558 gegründeten Universität studierten und lehrten bedeutende Persönlichkeiten. Der Dichter Friedrich Schiller lehrte hier. Der Physiker Ernst Abbe und der Unternehmer Carl Zeiss entwickelten in Jena bahnbrechende Produkte der Optik. Wir zeigen Ihnen das Collegium Jenense, den Gründungsort der Universität, das Johannistor mit Pulverturm, den Markplatz mit dem historischen Rathaus, die Stadtkirche St. Michael und vieles mehr.


Dauer: 1,5 bis max 2 Stunden










Veranstalter:Jena Tourist-Information
Ticketinfos:

Tickets erhalten Sie in der Jena Tourist-Information


Achtung: Mit Ihrem Stadtführungsticket erhalten Sie im Stadtmuseum Jena 1 Euro Rabatt auf den Eintrittspreis. (Rabatt gilt innerhalb von 7 Tagen ab Kauf des Stadtführungstickets)





Links:
http://www.jenatourismus.de#Jena%20Tourist-Information

Weltkindertag

22.09.2018 | Jena Paradies / Rasenmühleninsel, 07743 Jena


Alle Besucher erwartet ein buntes Bühnenprogramm, viele Spiel- und Aktionsstände und einiges mehr. Eintritt frei










Veranstalter:Demokratischer Jugendring Jena e.V.
Website:www.weltkindertag-jena.de



Links:
http://www.jugendring-jena.de#Demokratischer%20Jugendring%20Jena%20e.V.
http://www.weltkindertag-jena.de#www.weltkindertag-jena.de

Bundesweiter Tag der offenen Tür der Chemie - Willkommen beim AHA-Erlebnis

22.09.2018 | FSU Zentrum für Angewandte Forschung (ZAF), Philosophenweg 7, 07743 Jena


Es erwarten Sie: - Vorträge der SFBs ChemBioSys, PolyTarget und CataLight z. B. zu den Fragen “Wie kommen Medikamente im Körper gezielt zu ihrem Einsatzort?“ oder „Was können uns Pflanzen über die Umwandlung von Licht in Energie lehren?“ - Führungen durch unsere Labore - Großes Gewinnspiel des Verbandes der Chemischen Industrie e.V. (VCI) - Interessante Experimente - Für unsere kleinen Gäste: Glücksrad mit vielen tollen Gewinnen Malen und Basteln














Veranstalter:FSU Jena Center for Soft Matter (JCSM) im Zentrum für Angewandte Forschung
Ticketinfos: kostenfrei
Website:www.polytarget.uni-jena.de



Finissage: Gläserne Zwiesprache | Susanne und Ulrich Precht | Rainer Metzger



Rainer Metzger (geb. 1963) stammt aus dem Bayerischen Wald und erzählt Geschichten im Glas. Er malt auf Glas und zugleich ganz klassisch auf Papier und Leinwand. Seine Objekte beleuchten scheinbar Alltägliches. Sie zeigen Momentaufnahmen in einer teils poesievoll-gegenständlichen, teils abstrahierenden Form. Städtisches Leben pulsiert leise vor sich hin, Gesichter schauen uns gedankenverloren an, Landschaften wecken die Sehnsucht, dem Alltag zu entfliegen.


Susanne und Ulrich Precht (geb. 1960 und 1956) aus der Glasstadt Lauscha zählen zu den international renommiertesten Glaskünstlern. Im Jenaer Kunstverein zeigen sie Arbeiten in unterschiedlichen Techniken. Auch sie „malen“ in Glas, nur dass ihr Malwerkzeug aus Glasfolien, Glasfäden und Blattgold besteht. Die Glasfolien sind bedruckt und lassen mit Figuren, Tieren, Pflanzen oder ganzen Landschaften sehr eigene, assoziative Welten entstehen. Oft arbeiten Susanne und Ulrich Precht in mehreren Glasschichten, die ihren Bildern eine besondere Tiefe geben.


Der Jenaer Kunstverein e.V. lädt ganz herzlich zu der Vernissage der Ausstellung „Susanne und Ulrich Precht & Rainer Metzger. Glaskunst und Malerei“ ein. Der Eintritt ist frei.














Veranstalter:Jenaer Kunstverein im Stadtspeicher
Ticketinfos: Eintritt frei
Website:www.jenaer-kunstverein.de, kunstverein.d...



Links:
http://www.jenaer-kunstverein.de#Jenaer%20Kunstverein%20im%20Stadtspeicher

Musikschulshow der Musik- und Kunstschule Jena



Dabei laden die drei Bigbands der Schule mit ihrer impulsiven Mischung aus Swing, Rock, Funk, Latin und Jazz zum Tanzen und Mitswingen ein. Da fällt es oft schwer, stehen zu bleiben. Unter der Leitung von Georg Maus und Klaus Wegener feuern die Bigbandmitglieder - bestehend aus Saxophon, Trompete, Posaune, Querflöte, Bass, Gitarre, Piano, Schlagzeug und Gesang - regelmäßig die Stimmung bei Auftritten in Jena und Umgebung an.



Zwischen den beiden Bigband-Beiträgen sorgen Schülerbands und Sängerinnen und Sänger aus dem Bereichen Jazz, Rock und Pop für eine bunte Abwechslung.


Im Anschluss bringen die Tanzklassen von Cristina Oprea ab ca. 17 Uhr die Bühne in Bewegung.












Veranstalter:Musik- und Kunstschule Jena
Ticketinfos:

Der Eintritt ist frei.





Links:
http://www.mks-jena.de#Musik-%20und%20Kunstschule%20Jena

FC Carl Zeiss Jena - 1. FC Kaiserslautern

22.09.2018 | Ernst-Abbe-Sportfeld, Roland-Ducke-Weg 1, 07745 Jena




Veranstalter:FC Carl Zeiss Jena



Links:
http://www.fc-carlzeiss-jena.de#FC%20Carl%20Zeiss%20Jena

Das Kleine 1x1 der Sterne



Du wirst an Bord einer Raumstation gebeamt und folgst den Spuren der Astronauten zum Mond. Und dann fliegst Du zu den Planeten unseres Sonnensystems. Aber pass auf, sonst wirst Du von der riesigen Sonne verschlungen! Da ist es auf der Wiese hinter der Stadt doch ungefährlicher. Aus sicherer Entfernung kann man auch von hier das Weltall sehen, und das ist auch spannend. Sterne, Sternbilder und die Planeten unseres Sonnensystems: Unser Grundlagenprogramm ist speziell auf die Bedürfnisse von Kindern und Familien abgestimmt.


empfohlen ab 6 Jahren


Weitere Vorführungen finden Sie unter: www.planetarium-jena.de


Änderungen vorbehalten!










Veranstalter:Zeiss-Planetarium Jena
Website:www.planetarium-jena.de/Das-kleine-1x1-d...

online buchen


Links:
http://www.planetarium-jena.de#Zeiss-Planetarium%20Jena
http://www.planetarium-jena.de/Veranstaltungskalender.10.0.html#online%20buchen
http://www.planetarium-jena.de/Das-kleine-1x1-der-Sterne.50.0.html#www.planetarium-jena.de/Das-kleine-1x1-d...

Musikalische Vesper mit Scarlatti, Mancini u. Bach

22.09.2018 | Friedenskirche, Philosophenweg 1, 07743 Jena




Veranstalter:Friedenskirche



Planeten - Expedition ins Sonnensystem



In unserer neuen Planetariumsshow reisen Sie schon heute hinaus und erleben diese Orte so, wie die Raumfahrer der Zukunft sie sehen werden. Sie kommen den fernen Geschwistern der Erde so nah wie nie zuvor und erkunden Landschaften, die fantastisch scheinen, aber tatsächlich existieren. Erforschen Sie die gewaltigen Täler und Vulkane des Mars, besuchen Sie einen Kometen und tauchen Sie in die Wolkenwirbel des Riesenplaneten Jupiter ein! Durchqueren Sie die Ringe des Saturn und stoßen Sie in die eisige Welt des Zwergplaneten Pluto am Rand des Sonnensystems vor! Die Naturwunder des Sonnensystems erwarten Sie… Eine gemeinsame Produktion von 18 deutschsprachigen Planetarien










Veranstalter:Zeiss-Planetarium Jena
Website:www.planetarium-jena.de/Planeten.180.0.h...

online buchen


Links:
http://www.planetarium-jena.de#Zeiss-Planetarium%20Jena
http://www.planetarium-jena.de/Veranstaltungskalender.10.0.html#online%20buchen
http://www.planetarium-jena.de/Planeten.180.0.html#www.planetarium-jena.de/Planeten.180.0.h...

Best Of Show



Hier heben Sie mit dem Raumschiff Planetarium ab, reisen durch das Sonnensystem und erfahren das Wichtigste über den Sternenhimmel. Danach geht es auf eine fantastische Reise durch unsere Musikshows. Erklimmen sie eine endlose Himmelsleiter zu Led Zeppelins „Stairway to Heaven“. Dort angekommen erwarten Sie die spektakulärsten Lasershow Effekte aus unserem Publikumsliebling „Queen Heaven“.
Und als besonderes Extra verschafft Ihnen unsere Best Of Show einen schnellen Überblick über die Geschichte des Planetariums und über die Technik, die unsere Besucher Tag für Tag den Sternen ein Stück näher bringt.


Auf Anfrage für Gruppen!










Veranstalter:Zeiss-Planetarium Jena
Website:www.planetarium-jena.de/Best-Of-Show.159...

online buchen


Links:
http://www.planetarium-jena.de#Zeiss-Planetarium%20Jena
http://www.planetarium-jena.de/Veranstaltungskalender.10.0.html#online%20buchen
http://www.planetarium-jena.de/Best-Of-Show.159.0.html#www.planetarium-jena.de/Best-Of-Show.159...

Star Rock Universe



Amy Winehouse, David Bowie, Supertramp und viele andere geben dabei den Ton an. Legendäres, aber auch Überraschendes & Neuartiges aus der Musikgeschichte der letzten 30 Jahre ist in dieser Show verwoben zu einem fliegenden Klangteppich für Jung & Alt. Zu Led Zepplins ›Stairway to Heaven‹ steigen wir auf in das geheimnisvolle Schwarz der kosmischen Nacht. Auf einem fremden Planeten liegt Phil Collins ›In the Air Tonight‹ in der Luft und zu den Klängen der britischen Rockband ›Muse‹ geht es auf einen turbulenten Ritt durch ein fernes Sternenmeer. Aus der Produktionsschmiede des Zeiss-Planetarium Jena kommt dieses neue Werk für alle Musikfreunde zwischen 8 und 88, die Lust haben aufzubrechen auf eine wilde Reise durch das Universum.


Weitere Vorführungen finden Sie unter: www.planetarium-jena.de


Änderungen vorbehalten!










Veranstalter:Zeiss-Planetarium Jena
Website:www.planetarium-jena.de/Star-Rock-Univer...

online buchen


Links:
http://www.planetarium-jena.de#Zeiss-Planetarium%20Jena
http://www.planetarium-jena.de/Veranstaltungskalender.10.0.html#online%20buchen
http://www.planetarium-jena.de/Star-Rock-Universe.98.0.html#www.planetarium-jena.de/Star-Rock-Univer...

Dimensions - Es war einmal die Wirklichkeit


Was ist Wirklichkeit? Ein Produkt unseres Geistes? Leben wir in einer Matrix? Gibt es parallele Universen oder unbekannte Dimensionen? Und wenn ja, wie sehen diese aus?
Viele Antworten müssen erst noch gefunden werden, doch es waren immer die großen Fragen, die die Menschheit angetrieben haben, das Unerforschte zu entdecken. Die Musikshow „Dimensions“ verbindet die scheinbaren Gegensätze Kunst und Wissenschaft. 360° Aufnahmen und Datenvisualisierungen werden mit künstlerischen Darstellungen verbunden.
Im Mittelpunkt steht dabei das Erleben des Unbekannten und das Fühlen des Unsichtba­ren. „Dimensions“ ist ein immersiver Bilderrausch, getragen von epischer Musik, der mit einigen der spannendsten Fragen unserer Zeit spielt. Am Ende bleibt das Gefühl, dass es versteckt hinter unserer Wahrnehmung unbekannte Kräfte gibt, die uns vielleicht doch stärker beeinflussen als wir uns vorstellen können.




Veranstalter:Zeiss-Planetarium Jena

online buchen


Links:
http://www.planetarium-jena.de#Zeiss-Planetarium%20Jena
http://www.planetarium-jena.de/Veranstaltungskalender.10.0.html#online%20buchen

SHAKEN BY THE BASS

SHAKEN BY THE BASS
Deutschrap, Charts, Party Tunes, Dancehall, Hip-Hop

Ihr habt eine harte Arbeitswoche hinter euch, kein Bock mehr für die Prüfungen zu lernen oder einfach mal wieder einen Tag abschalten nötig?
Dann haben wir etwas Abwechslung für euch: Satte Bässe zum fallen lassen, mitgehen & Hüfte schwingen.
Dargeboten bekommt Ihr das volleProgramm Bass von den zwei Boys hinter den Deck’s. „The Schmiddies“ bieten euch das Beste vom Besten um sich mal richtig gehen zu lassen. DeutscherHipHop & Dancehall gepaart mit R’n’B und Charts sorgen für einen unvergesslichen Abend und Urlaubsfeeling schlechthin.
Die Pforten öffnen sich füreuch 22:00 Uhr und wer vor 23:30 von der Couch hoch kommt zahlt nur 3€ Eintritt für den kleinen Urlaubstrip. Danach kostet es 5€ und für Studenten, Schüler & Azubis beim Vorzeigen eures gültigen Studenten-/Schülerausweises nur 4€.
Nicht zu vergessen: um die Pforte zur Party zu durchqueren haltet bitte eure Ausweise bereit.
Auf einen unvergesslichen Abend, bis dahin.
Early Bird bis 23:30 Uhr 3 Euro
danach 5 Euro
Studis/Schüler 4 Euro(gültige Thoska/Schülerausweis mitbringen)
Einlass ab 18 Jahre
Links:
http://www.f-haus.de/cms/Veranstaltung/shaken-by-the-bass-220918/#Homepage

PM Revival

22.09.2018 | M-Pire Music Club Jena, Prüssingstraße 18, 07747 Jena


Links:
http://www.mpire-jena.de#M-Pire%20Music%20Club%20Jena

Neonlight (Blackout, Leipzig)

Ueberschall
Neonlight (Blackout, Leipzig)+ einige lokale CrossfaderschieberSchon Kaiser Franz Beckenbauer wusste “Gute Freunde kann niemand trennen..”! 
In der Drum&Bass Szene verkörpern Tobias Jakubczyk & Jakob Thomser, also know as  Neonlight, diese Tugend beispielhaft. Die beiden Spitzbuben sind Sandkastenkameraden und haben darüber hinaus zusammen ihre Jugend miteinander verbracht. Bis es sie nach Leipzig zog, wo sie bis heute verweilen. Hört, hört! Man muss also gar nicht in die Ferne schweifen um international berüchtigte Trommelbass-Acts zu finden.
Für den oft zitierten, weiteren Werdegang der Neonlichter haben wir nicht genügend Platz auf dieser Seite. Schmeißt mal kurz die Suchmaschine eures “Vertrauens” an und ihr werdet etliche Einträge finden.
Musikalisch surfen die Jungs momentan ganz vorn auf der Neurofunk-Hypewelle mit. Der eigene Stempel, den sie der dunklen Seite des Drum&Bass aufdrücken, ist in keinem ihrer Tracks zu überhören. Syncopix bezeichnete ihr erstes Album “My Galactic Tale” als “entspannt aggressiv”. Vorsichtig behauptet umschreibt dies auf den Punkt die einzigartige Energie in jedem Neonlight Track. Und meine Herren, davon gibt es eine Menge. In allen Farben und Formen. Auf abertausenden Labels. Das alles mündete zuletzt darin, dass sie ihre Werke der vergangen zwei Jahre gebündelt und als handliches Paket nochmal, unter dem Namen “My Galactic Tale Epilogue”, auf den digitalen Markt warfen. 
Zum Anfassen gibt es Tobi und Jakob nicht nur auf Partys rund um den Erdball, sondern auch gelegentlich in ihren Workshops. Dort lernen Interessierte wie man welches Sägeblatt beim produzieren von Drum&Bass Tracks gekonnt ansetzt.
Das letzte mal bei Überschall sah man Neonlight vor über 7 Jahren. Wird Zeit, dass die Kerle mal wieder Luft am Gleis 1 schnuppern.

Links:
http://welcome-in-jena.de/#http://welcome-in-jena.de/
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Eventmanagement/ShowLocation.aspx?ID=844#http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Eventmanagement/ShowLocation.aspx?ID=844
http://www.naturstrom.de/#http://www.naturstrom.de/
https://www.facebook.com/kassablancajena#Gesichtsbuch
https://www.instagram.com/kassablancajena/#Instagram
http://www.kassablanca.de/programm/details/event/neonlight-blackout-leipzig-2303/#Event-Seite
http://www.soziokultur-thueringen.de#http://www.soziokultur-thueringen.de

LAST SUMMERCLUBBING in 2018

22.09.2018 | ROSENKELLER
IndiePopRockTronics meets Black & House
NE 1 (Rose Nightclubbing)
// Indie / Alternative //
&
DJex HellsBell
// Black / House //
Start: 23 Uhr
Eintritt: 5€ / 3€ für Studierende
Links:
https://rosenkeller.org/event_2452.html#Event-Seite

Rock Your Space

22.09.2018 | Studentenclub Rosenkeller e.V., Johannisstraße 13, 07743 Jena


NE 1 (Rose Nightclubbing)
// Indie / Alternative //
&
DJex HellsBell
// Black / House //


Start: 23 Uhr
Eintritt: 5€ / 3€ für Studierende










Veranstalter:Studentenclub Rosenkeller e.V.
Website:https://www.facebook.com/events/25173841...



Links:
http://www.rosenkeller.org#Studentenclub%20Rosenkeller%20e.V.
https://www.facebook.com/events/251738415659325/#https://www.facebook.com/events/25173841...

„Aufbruch ins romantische Universum“ – August Wilhelm Schlegel (14.07.2018 - 21.10.2018)



1801 siedelte Schlegel nach Berlin über, um hier seine berühmt gewordenen öffentlichen „Vorlesungen über schöne Kunst und Literatur“ zu halten. 1804 brach er mit der französischen Intellektuellen Germaine de Staël (1766–1817) nach Schloss Coppet am Genfer See auf, um sie unter anderem bei ihren Arbeiten über die deutsche Kultur – vorrangig bei ihrem großen, noch heute wirkenden Werk „De l’Allemagne“ (1813) – zu beraten.


Es folgte ein rastloses Leben in verschiedenen europäischen Metropolen, wie etwa in Wien, wo Schlegel seine erfolgreichen „Vorlesungen über dramatische Kunst und Literatur“ (1808) hielt, die bis auf den heutigen Tag unser Verständnis von Romantik maßgeblich prägen. In Stockholm trat er sodann in diplomatische Dienste und war für den schwedischen Kronprinzen Bernadotte als Sekretär tätig.


An jedem Ort wirkte Schlegel nachhaltig und baute ein umfangreiches Netzwerk auf, bis er sich schließlich 1818, nach dem Tod Madame de Staëls, in Bonn niederließ, wo er an der neu gegründeten Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität als Professor für Literatur- und Kunstgeschichte die Indologie als wissenschaftliche Disziplin in Deutschland begründete. Dort blieb er bis zu seinem Tod. Auch heute noch wird die herausragende Bedeutung August Wilhelm Schlegels für die deutsche und europäische Romantik oft unterschätzt. Zu Unrecht stand er lange im Schatten des jüngeren Bruders Friedrich (1772–1829). Hinzu kam das vernichtende Urteil seines Bonner Schülers Heinrich Heine („Romantische Schule“, 1836), das in der Folge geradezu lustvoll fortgesponnen wurde und bis heute durch die Literatur geistert.


Erst durch die forcierte Aufarbeitung der Zeugnisse zu seinem Leben und Werk in jüngster Zeit setzte ein Perspektivwechsel ein: Zu entdecken ist ein ebenso innovativer wie vielseitiger Schriftsteller und Intellektueller, ein romantischer Weltbürger, dessen europaweite Netzwerke im Kontext einer interkulturellen Vermittlungspraxis ihresgleichen suchen.


So wirkte Schlegel als bereits von den Zeitgenossen für unübertroffen erklärter Übersetzer aus verschiedenen Sprachen wie dem Spanischen, Italienischen, Portugiesischen und Englischen – zu nennen sind hier an erster Stelle seine bis heute mustergültigen Shakespeare-Übersetzungen.


Die Ausstellung lässt August Wilhelm Schlegel als Universalpoeten der Romantik lebendig werden. Dabei werden seine Lebensstationen mit Themen verknüpft, die das Charakteristische der literarisch-wissenschaftlichen Produktivität am jeweiligen Ort hervorheben. Die einzelnen Themen verknüpfen August Wilhelm Schlegels Biographie mit dem literarischen Schaffen. So wird sein interkulturelles Wirken als Romantiker sichtbar, das sich an jeder Wirkungsstätte anders entfaltet und sich neuen Gegenständen und Themen zuwendet.


Die Exposition des Frankfurter Goethe-Museums – Freies Deutsches Hochstift anlässlich des 250. Geburtstages August Wilhelm Schlegels, welche zunächst in Frankfurt sowie anschließend im Ernst-Moritz-Arndt-Haus in Bonn und in der Universitätsbibliothek Marburg zu sehen war, macht nun Station im Jenaer Romantikerhaus. Angepasst an die Gegebenheiten des Literaturmuseums ermöglichen verschiedene, auch digitale Medien dem Besucher eine interaktive Begegnung mit dem europäischen Romantiker.


Diese Darstellung des Lebens und Wirkens des Universalpoeten wird durch Exponate der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena ergänzt, welche die Vielseitigkeit von Schlegels Begabungen als Schriftsteller, Kritiker, Übersetzer oder Begründer der Indologie belegen. Dr. Claudia Bamberg, wissenschaftliche Mitarbeiterin am DFG-Projekt „Digitalisierung und elektronische Edition der Korrespondenz August Wilhelm Schlegels“ an der Philipps- Universität Marburg sowie Dr. Cornelia Ilbrig, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Romantik- Forschung des Freien Deutschen Hochstifts, kuratieren die Ausstellung.




Veranstalter:Städtische Museen Jena



Links:
http://www.museen-jena.de#Städtische%20Museen%20Jena

Brunchbowling

23.09.2018 | JEMBO Park, Rudolstädter Straße 93, 07745 Jena










Veranstalter:JEMBO Park
Ticketinfos:

22,50 EUR p. Erw. / 16 EUR p. Kind (6 – 11 Jahre) / ab 4 Personen pro Bahn





Links:
http://www.jembo.de#JEMBO%20Park

Marc Chagall "Ich bin sicher, Rembrandt liebt mich." (02.09.2018 - 18.11.2018)



Neben Gemälden und Zeichnungen sind es vor allem Malerbücher, denen unsere Ausstellung in besonderer Weise gewidmet ist. Einige davon werden in gebundener Form, versehen mit Prachteinbänden, vorgestellt. Eine Vielzahl der Bücher wird gerahmt gezeigt, so dass ein wesentlicher Teil dieser seltenen und wertvollen Gesamtkunstwerke betrachtet werden kann. Der Dichter André Surès schrieb einmal über Vollard: „Seine Leidenschaft für das Buch, so wie er es auffasste, war ungleich stärker als seine Liebe zu Bildern. Er wollte, daß ein Buch das Meisterwerk eines großen Malers sei.“ Dass dies kein leeres Versprechen geblieben ist, belegt unsere Ausstellung eindrucksvoll. Alle Malerbücher der Ausstellung durften wir aus einer umfangreichen Privatsammlung auswählen, die sich für die Ausstellung in der Kunstsammlung Jena erstmals geöffnet hat.




Veranstalter:Städtische Museen Jena



Links:
http://www.museen-jena.de#Städtische%20Museen%20Jena

Der Weg in die Revolution. Soziale Bewegungen in Jena 1869 bis 1918 (21.09.2018 - 17.03.2019)



1869 trifft August Bebel erstmals in Jena ein. Die Saalestadt ist damals noch ein beschauliches „Universitätsdorf“, wie Ernst Haeckel sie liebevoll-ironisch nannte. Die rasante Expansion der Zeiss- und Schottwerke im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts verwandelten es in eine moderne Industriestadt. Die Zahl der in den großen Unternehmen Zeiss und Schott Arbeitenden stieg bei Zeiss zwischen 1890 und 1914 von 387 auf 4.678 und bei Schott von 46 auf 1.300. Die Ausstellung befasst sich daher mit der Unternehmensstruktur und den Arbeitsverhältnissen dieser im ausgehenden 19. Jahrhundert stark wachsenden Firmen. Im Zuge der Industrialisierung siedelten sich in Jena aber auch kleine und mittlere Betriebe an. Die Gewerkschaftsbewegung und die Sozialdemokratie bildeten dabei verstärkt die Organisationsformen der Jenaer Arbeiter. Dabei versuchten beide soziale Bewegungen, die um 1900 immer mehr Zulauf verzeichneten, gegen die zunehmende Verschlechterung der Arbeitsund Lebensbedingungen anzugehen.




Veranstalter:Städtische Museen Jena



Links:
http://www.museen-jena.de#Städtische%20Museen%20Jena

Allgemeiner Stadtrundgang



An der 1558 gegründeten Universität studierten und lehrten bedeutende Persönlichkeiten. Der Dichter Friedrich Schiller lehrte hier. Der Physiker Ernst Abbe und der Unternehmer Carl Zeiss entwickelten in Jena bahnbrechende Produkte der Optik. Wir zeigen Ihnen das Collegium Jenense, den Gründungsort der Universität, das Johannistor mit Pulverturm, den Markplatz mit dem historischen Rathaus, die Stadtkirche St. Michael und vieles mehr.


Dauer: 1,5 bis max 2 Stunden










Veranstalter:Jena Tourist-Information
Ticketinfos:

Tickets erhalten Sie in der Jena Tourist-Information


Achtung: Mit Ihrem Stadtführungsticket erhalten Sie im Stadtmuseum Jena 1 Euro Rabatt auf den Eintrittspreis. (Rabatt gilt innerhalb von 7 Tagen ab Kauf des Stadtführungstickets)





Links:
http://www.jenatourismus.de#Jena%20Tourist-Information