schwarzes Jena

alternative Tanzveranstaltungen,
Konzerte, Lesungen
u.a. düstere Zusammenkünfte

Events für:

Die folgenden Events mit dem Stichwort Theater wurden in OpenCloudCal gefunden:

Fausto Paravidino: "Noccioline"



Das Stück "Noccioline" des zeitgenössischen Genueser Autors Fausto Paravidino (*1976) ist als Auftragsarbeit des Londoner Royal National Theatre im Jahr 2002 entstanden, verzeichnet seither regelmäßige Erfolge an zahlreichen europäischen Theaterbühnen (die deutsche Übersetzung stammt von Laura Olivi und Georg Holzer), und wurde mit internationalen Theaterpreisen ausgezeichnet. Der Autor Paravidino zählt seither zu den bedeutendsten Autoren des zeitgenössischen italienischen Theaters.


Das Stück Noccioline (zu deutsch: ‚Erdnüsse‘, in Anlehnung an Schulz’ „Peanuts“) ist in Reaktion auf die gewaltsamen Ausschreitungen um den G8-Gipfel 2001 in den Tagen des 19. bis 22. Juli in Genua, bei denen der junge Demonstrant Carlo Giuliani durch einen Schuss des gleichaltrigen Carabiniere Mario Placanica zu Tode kam, verfasst worden. Es analysiert auf sehr subtile Weise die Mechanismen sozialer Gefüge, die das Entstehen von Gewalt auf verschiedensten Ebenen und Ausprägungsstufen ermöglichen oder begünstigen. Dabei geht es in der Ausgangssituation von der Lebens- und Erfahrungswelt von Schülern und jungen Erwachsenen aus. Aufgrund seiner relativ einfachen Sprache und seines weiterhin aktuellen politischen Bezuges eignet es sich überaus gut für den Besuch mit einer Schülergruppe (ab ca. 16 Jahren) sowie für Lernende der italienischen Sprache ab ca. Niveau A2 und selbstverständlich für italienische MuttersprachlerInnen.


Hinweis: Kein Verkauf von Speisen oder Getränken während der Veranstaltung














Veranstalter:Theatergruppe des Instituts für Romanistik der FSU Jena
Ticketinfos: Der Einttitt ist frei!
Website:www.romanistik.uni-jena.de/Termine/Itali...



Links:
http://www.romanistik.uni-jena.de/Termine/Italienische+Theatergruppe-p-832.html#www.romanistik.uni-jena.de/Termine/Itali...

Fausto Paravidino: "Noccioline"



Das Stück "Noccioline" des zeitgenössischen Genueser Autors Fausto Paravidino (*1976) ist als Auftragsarbeit des Londoner Royal National Theatre im Jahr 2002 entstanden, verzeichnet seither regelmäßige Erfolge an zahlreichen europäischen Theaterbühnen (die deutsche Übersetzung stammt von Laura Olivi und Georg Holzer), und wurde mit internationalen Theaterpreisen ausgezeichnet. Der Autor Paravidino zählt seither zu den bedeutendsten Autoren des zeitgenössischen italienischen Theaters.


Das Stück Noccioline (zu deutsch: ‚Erdnüsse‘, in Anlehnung an Schulz’ „Peanuts“) ist in Reaktion auf die gewaltsamen Ausschreitungen um den G8-Gipfel 2001 in den Tagen des 19. bis 22. Juli in Genua, bei denen der junge Demonstrant Carlo Giuliani durch einen Schuss des gleichaltrigen Carabiniere Mario Placanica zu Tode kam, verfasst worden. Es analysiert auf sehr subtile Weise die Mechanismen sozialer Gefüge, die das Entstehen von Gewalt auf verschiedensten Ebenen und Ausprägungsstufen ermöglichen oder begünstigen. Dabei geht es in der Ausgangssituation von der Lebens- und Erfahrungswelt von Schülern und jungen Erwachsenen aus. Aufgrund seiner relativ einfachen Sprache und seines weiterhin aktuellen politischen Bezuges eignet es sich überaus gut für den Besuch mit einer Schülergruppe (ab ca. 16 Jahren) sowie für Lernende der italienischen Sprache ab ca. Niveau A2 und selbstverständlich für italienische MuttersprachlerInnen.


Hinweis: Kein Verkauf von Speisen oder Getränken während der Veranstaltung














Veranstalter:Theatergruppe des Instituts für Romanistik der FSU Jena
Ticketinfos: Der Einttitt ist frei!
Website:www.romanistik.uni-jena.de/Termine/Itali...



Links:
http://www.romanistik.uni-jena.de/Termine/Italienische+Theatergruppe-p-832.html#www.romanistik.uni-jena.de/Termine/Itali...

FREUNDE DER ITALIENISCHEN OPER

25.01.2019 | ROSENKELLER
Aufgewachsen in der Diktatur, geschunden, gedemütigt, bestohlen und geknechtet, sind wir das Produkt der gleichzeitig existierenden Tragödie und Komödie. Subkultur und Kunst werden durch optovisuellen Akustiksound zur Kultur einer geschändeten Generation.
Die FDIO wurden 1987 in Dresden gegründet und traten erstmals am 7. Oktober 1988, zu diesem Zeitpunkt noch illegal, im „Klub Südstadt“ (Cottbus) auf. Schon kurz darauf wurde Regisseur Wolfgang Engel auf sie aufmerksam und engagierte sie für seine Faust-Inszenierung am Staatsschauspiel Dresden mit Sänger Ray van Zeschau in der Rolle des „Euphorion“.
Anfang 1990 wurde ihre erste LP in Westberlin aufgenommen. Einen Tag nach Einspielung der Aufnahmen verschwanden nach einem Einbruch die Bänder samt Studiotechnik und tauchten nie wieder auf. Am 25. März 1991 brachten die Band am Staatsschauspiel Dresden eine eigene, einmalige Revue zur Aufführung und waren in der Geschichte des Schauspielhauses, die erste Musikgruppe die dort ein Konzert gaben. Beim folgenden Italien-Aufenthalt der FDIO entstanden Stücke für die zweite LP Um Thron und Liebe, die anschließend innerhalb von drei Tagen eingespielt wurde. 1991 erschien die Platte auf Vinyl und es begann die gleichnamige Tournee. 1992 nimmt FDIO als erste Dresdner Band an der größten internationalen Musikmesse der Popkomm in Köln teil. Anfang der 1990er Jahre galten FDIO unter vielen Journalisten als beste und innovativste Band der neuen Länder. Der zweite Plattendeal mit Alfred Hilsbergs
„Label What’s So Funny About“ und Ex Yello Carlos Perón als Produzent kam in der
aktiven Phase der Band jedoch nicht mehr zustande. Am 23. Dezember 1992 gaben FDIO in Montegalda ihr vorerst letztes Konzert. Nach der Auflösung der Band veröffentlichten Sänger Ray van Zeschau und Alfred Hilsberg 1997 die Platte „Um Thron und Liebe“ auf CD sowie den Tonträger „Edle Einfalt - Stille Größe“ mit bisher unveröffentlichtem Material. Im November 2005 brachte Opernstar René Pape die Band noch einmal komplett zusammen. Für die ARTE-Dokumentation „Der Bass René Pape - Mein Herz brennt“ hatte er sich seinen Wunsch erfüllt, einmal gemeinsam mit den Freunden der italienischen Oper zu musizieren. Vier Jahre später schaffte es dann der Musikjournalist und Kunstwissenschaftler Alexander Pehlemann und das Schauspiel Leipzig, FDIO im Saal des Centraltheater Leipzigs wieder auf die Bühne zu bringen. Da ein Auftritt in der letzten Besetzung von 1992 nicht mehr möglich ist, holte Sänger Ray van Zeschau eine fast neue Besetzung ins Boot:
Vocal/Voice: Ray van Zeschau (andere Projekte: The Distorted Elvises, Ray & The Rockets), Bass: Rajko Gohlke (andere Projekte: Think About Mutation, Knorkator, Mikrowelle, The Distorted Elvis’s, Rummelsnuff), Gitarre: Joey A. Vaising (andere Projekte: Think About Mutation, DOD, The Art Of The Legendary Tishvaisings,), Drum: Boris Bisfer Condor (andere Projekte: Messer Chups ), Gitarre: Tex Morton: (andere Projekte: Sunny Domestozs, Mad Sin, Kamikaze Queens)
Links:
https://rosenkeller.org/event_2496.html#Event-Seite
https://www.freunde-der-italienischen-oper.de/#FIDO

The Pig Must Die + Sick Of Society + Todschick Gekleidet

Ende der 80er Jahre gegründet spielen die Schweine seit fast 30 Jahren ihre Version von deutschsprachigem Punkrock. Mal mit witzigen, politischen, aber vor allem persönlichen Texten. Und sie haben einiges an Auf und Ab`s in ihrer Punkrockkarriere erlebt. Die Liste der Veröffentlichungen ist lang, insgesamt produzierte die Band acht Alben, teils unter dem Namen „DIE PIGS“. Rechtliche Querelen mit der Plattenfirma sorgten für die Umbenennung und dem damit verbundenen Neuanfang. Andererseits erlaubte dieser Neuanfang es den sympathischen Jungs vom Niederrhein musikalisch auch mal anderes zu probieren und neue musikalische Wege zu bestreiten, teils außerhalb des Sichtfeldes von Teilen der Punkszene. So schrieb man u.a. einen Jingle für ein Inklusionstheater und unterstützte die „Teenies für Gerechtigkeit“ bei den Aufführungen ihrer Stücke. Heute in 2018 ist die Band aber wieder da angelangt wo sie am meisten überzeugen konnte. Beim Punkrock, ihrem Heimathafen den sie für immer „Auf großer Fahrt“ nach Belieben ansteuert. 
Links:
http://www.risiro-guitar.de#Homepage
https://www.facebook.com/pages/Risiro-Guitar/152731438122492#Facebook
https://www.facebook.com/arbeitsrechtskanzlei#Facebook
https://www.arbeitsrechtleipzig.de/anwalt-arbeitsrecht-leipzig#Homepage
https://bandcommunity-leipzig.org/veranstaltungen/the-pig-must-die-sick-of-society-todschick-gekleidet.html#Event-Seite
https://www.facebook.com/DIEPIGS/#Facebook
https://www.facebook.com/sospunk1993/#Facebook
https://www.facebook.com/Todschick-Gekleidet-167594223284622/#Facebook

Chaosbay - Progressive Metal aus Berlin + Support: Revolutions Per Minute & Syntension

Nach fast dreijähriger Live-Abstinenz kehren die Prog-Metaller CHAOSBAY nun endlich wieder auf die Bühne zurück und versprechen eine gewohnt fulminante Rock-Show aus epischen Longtracks, großen Melodien und atemberaubenden Instrumental-Feuerwerken.Sänger und Mastermind Jan Listing, seine Mitstreiter Matthias Heising (b), Patrick Bernath (dr) und Neuzugang Alex Langner (g) finden sich für eine einzigartige Tour zusammen, um ihren gewaltigen Sound aus messerscharfen Riffs, vertracktem Prog, atmosphärischen Flächen und trotzdem unnachahmlich eingängigem Songwriting sound- und lichttechnisch auf eine ganz neue Ebene zu heben.
Freunde von Bands wie PERIPHERY, MUSE, TESSERACT, aber auch STEVEN WILSON, PINK FLOYD und DREAM THEATER können sich auf Ausschnitte des 40-minütigen Koloss-Tracks und Debüt-Albums „Vasilisa“ (2015) und auch einige brandneue Songs freuen.
---
SyntensionSyntension ist eine Metal-Band mit einem gewissen etwas mehr. Die Band glaubt fest daran, dass außergewöhnliche Geschichten auch außergewöhnlich in der Musik erzählt werden sollten. Wenn etwas Besonderes passiert, warum es dann in eine hübsches, herkömmliches, Standard-Lied verpacken? Syntension haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Rock-Klischees über Bord zu werfen und den Musikhörer aus ihrer Comfort Zone zu schmeißen — trotzdem werden die Klischees, wenn nötig, hervorgeholt und demselben Hörer ins Gesicht gerieben. Es gibt eine Zeit und einen Ort für tanzbares Easy-Listening und ebenso für vertracktes „Was zum Teufel war das denn?!“ Das Ergebnis ist Progressive Metal und davon gibt es längst nicht genug auf der Welt.
---
Revolutions Per MinuteEine Gitarrenmelodie verhakt sich im Ohr, mit großem gesanglichen Ton, stadiontauglich, ein satter knurriger Bass, der sich über dem treibenden Groove des Schlagzeugs langsam und mächtig aufbäumt und unaufhaltsam von der Bühne rollt… – ein Gruß an die alten Bestände. Man fühlt sich schnell behaglich in diesen vertrauten Klängen, die sofort die Einflüsse klassischer Rock Bands aus vier Dekaden aufblitzen lassen.Doch der Schein trügt, denn im nächsten Moment kommt schon der Bruch für den gerade selig nickenden Zuhörer, gerade dann, als er die stilistische Schublade schließen wollte. Was ist jetzt kaputt? Ist das immer noch die gleiche Band? Denn schon will die Musik nicht mehr passen, sie scheint sich plötzlich aus allen möglichen Schubladen zu bedienen, nicht nur aller Spielarten von harter Rockmusik, da tauchen auch Anleihen von Pop, Blues, Funk, Country und sogar Jazz auf. Sofort wird einem klar, diese Band scheut keineswegs Grenzgänge und auch keine Klischees, sie spielt mit ihnen und führt sie ständig mit einem verschmitzten Augenzwinkern vor. Um letztlich auch den Stilbruch selbst als Klischee der Progressive-Rockmusik zu entlarven.
Links:
http://www.chaosbay.com#www.chaosbay.com
http://www.revolutions-per-minute.de#www.revolutions-per-minute.de
http://www.syntension.de#www.syntension.de
https://chaosbay.bandcamp.com#chaosbay.bandcamp.com

Theaterturbine - Gurke oder Banane


Gurke oder Banane – Der Improvisationswettstreit
Südfrüchte mitten im Winter – was bedeutet das? Drei Regie-Talente – die besten aus einem deutschlandweiten Vorentscheid - wetteifern um die Gunst des Publikums. Improvisiert wird nach Ihren Vorgaben: „Welchen Beruf sollten Sie nach dem Willen Ihrer Eltern ergreifen?“, „Was liegt auf Ihrem Nachttisch für ein Buch?“, „Welche ist die unangenehmste Eigenschaft Ihres Vorgesetzten?“ – Sie antworten spontan, und die SpielerInnen der Theaterturbine legen sofort los. Mit einer Szene im Stile von Alfred Hitchcock, einem spontanen Musical oder in shakespearschem Versmaß.
Gelungen? „Banane!“ ruft es unisono aus 100 Kehlen. Missraten? Der Verlierer beißt in die hämisch dargebotene saure Gurke.
Wer gewinnt und wer verliert,man weiß es vorher niemals nicht.Spaß macht das Ganze garantiert:Turbine hält, was sie verspricht!





Einlass: 19:30 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
AK/Ermäßigt: 14,00 € / 10,00 €

Die Veranstaltung ist bestuhlt.

TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   

Links:
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=27583#Tickets%20TixforGigs

Der Theatermacher


Szenische Lesung mit Friedhelm Eberle und Gesine Creutzburg
Der Theatermacher: Dienstag ist Blutwursttag im "Schwarzen Hirschen", der Gastwirtschaft und Fleischhauerei in Utzbach an der Donau. Der ungünstigste Tag, naturgemäß, für den Staatsschauspieler Bruscon und seine Sippschaft, die im vergammelten Tanzsaal, hinten zwischen Schweinestall und Misthaufen, Bruscons selbst verfasste Menschheitskomödie "Das Rad der Geschichte" den Utzbachern darbieten wollen. Der Misthaufen wird, bei geöffneter Saaltür, einmal kurz sichtbar... Ein großartiger Text in gewohnter Bissigkeit über das Leben und das Theater im Besonderen.


Einlass: 19:30 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
AK/Ermäßigt: 15,00 € / 10,00 €



TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   

Links:
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=28203#Tickets%20TixforGigs

Theaterturbine - Riskante Spiele


Nach einigen Jahren im NATO-Exil ist die Mutter aller Theaterturbine-Improshows zurück in der MB: RISKANTE SPIELE - Eine abwechslungsreiche Show mit vielen verschiedenen Improvisationsspielen. Sie möchten eine Oper, einen Western und ein Ballett? Oder doch lieber einen Blues und einen Shakespeare? Spontan kann ein Schlager gesungen werden, vielleicht als Duett, oder das Genre wird plötzlich gewechselt oder sogar der ganze Handlungsort, oder...
Sie bestimmen – die Theaterturbineros spielen.


Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 14,00 €AK/Ermäßigt: 14,00 € / 10,00 €

Die Veranstaltung ist bestuhlt.

TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   

Links:
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=27584#Tickets%20TixforGigs

Klassik Underground


Kassandra nach der Erzählung von Christa Wolf, mit Motiven von Friederike Mayröcker Mit Ensemblemitgliedern des Schauspiel Leipzig und MusikerInnen des Gewandhausorchesters Ausschnitte aus ‚10 Stücke für Bläserquintett’ von Ligeti,Ausschnitte aus verschiedenen Streichquartetten von Kurtág Christa Wolfs
„Kassandra“ behandelt das Leben der gleichnamigen Protagonistin zur Zeit des Trojanischen Krieges. In Form eines Erinnerungsmonologs blickt Kassandra kurz vor ihrem bevorstehenden Tod auf ihr Leben zurück – ein Leben, das unausweichlich mit dem Schicksal Trojas verbunden ist. In ihrer Rolle als Seherin steht sie exemplarisch für die Unmöglichkeit, persönliche Entscheidungen und gesellschaftliche Zwänge zu trennen. Selbstbestimmung als Frau in einer männerdominierten Welt des Krieges ist nur im Tod erreichbar.
Den szenischen Monolog „Kassandra“ gestalten Ensemblemitglieder des Schauspiel Leipzig, verwoben mit Werkausschnitten von Györgi Ligeti und Györgi Kurtag, gespielt von MusikerInnen des Gewandhausorchesters. Ligeti und Kurtag verband nicht nur Freundschaft, sondern auch die persönliche Erfahrung von Faschismus, Krieg und Stalinismus. In ihren Kompositionen, die u.a. von elektronischer Musik und der Avantgarde des 20. Jahrhunderts geprägt sind, und die heute als Klassiker der Moderne gelten, spiegelt sich die schicksalhafte Zerrissenheit wider, der auch Kassandra ausgesetzt war. „Kassandra“ ist eine Koproduktion von KLASSIK underground, dem Schauspiel Leipzig und der Moritzbastei. Außerhalb des gewohnten Rahmens von Konzert- oder Theaterhaus treffen Moderne und Antike, Klassik und urbane Clubkultur, Bühne und Realität aufeinander. Die Verbindung von Ligetis und Kurtágs Musik und dem Kassandra-Stoff öffnet die Möglichkeit, die Werke in neuem Licht und mit anderen Augen und Ohren zu erfahren.
 


Einlass: 20:00 Uhr Beginn: 21:00 Uhr
VVK: 12,00 €
TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   

Links:
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=27089#Tickets%20TixforGigs

Theaterturbine - Gurke oder Banane


Gurke oder Banane – Der Improvisationswettstreit
Südfrüchte mitten im Winter – was bedeutet das? Drei Regie-Talente – die besten aus einem deutschlandweiten Vorentscheid - wetteifern um die Gunst des Publikums. Improvisiert wird nach Ihren Vorgaben: „Welchen Beruf sollten Sie nach dem Willen Ihrer Eltern ergreifen?“, „Was liegt auf Ihrem Nachttisch für ein Buch?“, „Welche ist die unangenehmste Eigenschaft Ihres Vorgesetzten?“ – Sie antworten spontan, und die SpielerInnen der Theaterturbine legen sofort los. Mit einer Szene im Stile von Alfred Hitchcock, einem spontanen Musical oder in shakespearschem Versmaß.
Gelungen? „Banane!“ ruft es unisono aus 100 Kehlen. Missraten? Der Verlierer beißt in die hämisch dargebotene saure Gurke.
Wer gewinnt und wer verliert,man weiß es vorher niemals nicht.Spaß macht das Ganze garantiert:Turbine hält, was sie verspricht!





Einlass: 19:30 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
AK/Ermäßigt: 14,00 € / 10,00 €

Die Veranstaltung ist bestuhlt.

TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   

Links:
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=27943#Tickets%20TixforGigs

HEINZ STRUNK : Das Teemännchen

Der Musiker, Schauspieler und Schriftsteller Heinz Strunk wurde 1962 in Hamburg geboren. Er ist Gründungsmitglied des Humoristentrios Studio Braun und hatte auf VIVA eine eigene Fernseh-Show. Sein Debut Fleisch ist mein Gemüse verkaufte sich mehr als eine halbe Million Mal. Es ist Vorlage eines preisgekrönten Hörspiels, eines Theaterstücks und eines Kinofilms. Auch die darauffolgenden Bücher des Autors wurden zu Bestsellern.


Heinz Strunk war in den frühen Siebzigern Gründungsmitglied von Fraktus, den Erfindern von Techno, die 2013 ein sagenhaftes Comeback feierten. Für seinen 2016 erschienen und überall gefeierten Roman Der goldene Handschuh wurde er für den Leipziger Buchpreis nominiert und mit dem Wilhelm-Raabe-Buchpreis ausgezeichnet.


2017 erschien der Roman über sein Alter Ego Jürgen , der in der ARD zur Primetime lief und mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet wurde. Im August 2018 veröffentlichte Heinz Strunk einen Erzählband mit dem vielsagenden Titel Das Teemännchen.


Tickets gibt es auch bei Eventbrite: https://www.eventbrite.de/e/heinz-strunk-das-teemannchen-taubchenthal-leipzig-tickets-51549153907


Dieser Bereich braucht ein Cookie um optimal zu funktionieren.


weitere Informationen zum Artist gibts hier:


HEINZ STRUNK FACEBOOK-Event



Links:
https://www.facebook.com/heinzstrunkoffiziell/#Facebook
https://www.taeubchenthal.com/veranstaltungen/heinz-strunk/#Event-Seite
https://heinzstrunk.de/#Homepage
https://www.facebook.com/events/327061728072311#HEINZ%20STRUNK%20FACEBOOK-Event

Buchmesse schmeckt!



Es liest: Dr. Jürgen Zielinski, Intendant Theater der Jungen Welt Leipzig





Jedes Jahr zur Buchmesse laden wir namenhafte Leipziger ein, uns aus einem von ihnen gewählten Buch vorzulesen. Dazu gibt es wie immer zwei hausgemachte, köstliche Suppen.
Start: 12.12 Uhr
Heute gibt es:
 * tba
 * tba


Beginn: 12:10 UhrEintritt frei





Theaterturbine - Riskante Spiele


Nach einigen Jahren im NATO-Exil ist die Mutter aller Theaterturbine-Improshows zurück in der MB: RISKANTE SPIELE - Eine abwechslungsreiche Show mit vielen verschiedenen Improvisationsspielen. Sie möchten eine Oper, einen Western und ein Ballett? Oder doch lieber einen Blues und einen Shakespeare? Spontan kann ein Schlager gesungen werden, vielleicht als Duett, oder das Genre wird plötzlich gewechselt oder sogar der ganze Handlungsort, oder...
Sie bestimmen – die Theaterturbineros spielen.


Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 14,00 €AK/Ermäßigt: 14,00 € / 10,00 €

Die Veranstaltung ist bestuhlt.

TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   

Links:
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=27944#Tickets%20TixforGigs

OLAF SCHUBERT

OLAF SCHUBERT
„GROSSE HÖRSPIELPRÄSENTATIONSGALA“
19:00 Einlass / 20:00 Beginn
Teilbestuhlt, kein Sitzplatzanspruch

Im Rahmen eines turnusmäßigen Zyklusses – also rein aus Gewohnheit präsentiert Olaf Schubert erneut alte und neue Hördialoge. Selbige werden von des Künstlers Hand als Puppenspiel – mit deutlicher Tendenz zum Kasperle-Theater – aufgeführt. Schuberts gepflegte Conférencen würgen eventuell aufkommende Dynamik im Keim ab und sorgen somit für einen reibungslosen Ablauf des Abends. Klägliche Effekte und fehlende Dramaturgie runden die Veranstaltung ab.
„EinKessel Dröges” steht bereit – kommen Sie anbei und erleben Sie ein grandioses Feuerwerk der Langeweile!!!




Tickets:http://www.f-haus.de/cms/tickets-kaufen/.
Links:
http://www.f-haus.de/cms/Veranstaltung/olaf-schubert-120419/#Homepage

Theaterturbine - Gurke oder Banane


Gurke oder Banane – Der Improvisationswettstreit
Südfrüchte mitten im Winter – was bedeutet das? Drei Regie-Talente – die besten aus einem deutschlandweiten Vorentscheid - wetteifern um die Gunst des Publikums. Improvisiert wird nach Ihren Vorgaben: „Welchen Beruf sollten Sie nach dem Willen Ihrer Eltern ergreifen?“, „Was liegt auf Ihrem Nachttisch für ein Buch?“, „Welche ist die unangenehmste Eigenschaft Ihres Vorgesetzten?“ – Sie antworten spontan, und die SpielerInnen der Theaterturbine legen sofort los. Mit einer Szene im Stile von Alfred Hitchcock, einem spontanen Musical oder in shakespearschem Versmaß.
Gelungen? „Banane!“ ruft es unisono aus 100 Kehlen. Missraten? Der Verlierer beißt in die hämisch dargebotene saure Gurke.
Wer gewinnt und wer verliert,man weiß es vorher niemals nicht.Spaß macht das Ganze garantiert:Turbine hält, was sie verspricht!





Einlass: 19:30 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
AK/Ermäßigt: 14,00 € / 10,00 €

Die Veranstaltung ist bestuhlt.



Theaterturbine - Riskante Spiele


Nach einigen Jahren im NATO-Exil ist die Mutter aller Theaterturbine-Improshows zurück in der MB: RISKANTE SPIELE - Eine abwechslungsreiche Show mit vielen verschiedenen Improvisationsspielen. Sie möchten eine Oper, einen Western und ein Ballett? Oder doch lieber einen Blues und einen Shakespeare? Spontan kann ein Schlager gesungen werden, vielleicht als Duett, oder das Genre wird plötzlich gewechselt oder sogar der ganze Handlungsort, oder...
Sie bestimmen – die Theaterturbineros spielen.


Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 14,00 €AK/Ermäßigt: 14,00 € / 10,00 €

Die Veranstaltung ist bestuhlt.



DIE KASSIERER + BRECHRAITZ

20 Jahre F-Haus Jena present:
DIE KASSIERER
+ special guestsBRECHRAITZ
19:00 Einlass, 20:00 Beginn


Die Kassierer – was ist daseigentlich?
Nicht mehr und nicht weniger als die deutsche Vorzeigepunkband mit einem ganz einzigartigen Werdegang:
Dadaistische Kleinkunstauftritte in den späten 80ern, der Durchbruch und jede Menge Anfeindungen mit der Erfindung und Etablierung des sogenannten Fickliedes in den 90ern, einezunehmende Bekanntheit in allen gesellschaftlichen Schichten, große Beliebtheit auf Metalfestivals und musikalische Begleitung ganzer Generationenvon Kids auf dem Schulweg in den Nuller Jahren und heutzutage: regelmäßige Gastspiele in Wacken, ausverkaufte Hallen, Presseartikel ohne Ende, die Verleihung des „Goldenen Umbertos für das Lebenswerk“ in der TV-Show „Circus Halligalli“ und dann die Theaterproduktion am Schauspiel Dortmund inder ersten Punkoperette der Welt mit dem poetischen Namen „Häuptling Abendwind“.
Neben der Musik engagiert sich Kassiererfrontmann Wölfi seit Jahren politisch, in diversen Bundestagswahlkämpfen, als Mitglied des Stadtrats und als Oberbürgermeisterkandidat für Bochum.
Man kann das Ganze nochsteigern, denn 2016 greifen die Kassierer mit ihrer Bewerbung beim Eurovision Song Contest mit ihrem Lied für Stockholm. Sie können auch richtig guten Schlager!
Die Kassierer faszinieren mit ihrem beißenden satirischen Witz und dem großen Kontrast ihres Programms. Das gilt für die abwechslungsreiche Musik, die neben jeder Menge Punk auch Metal, Jazz, orchestrale Einlagen und bizarre Kompositionen umfasst. Das gilt ebenso für das Markenzeichen der Kassierer, ihre witzigen Texte mit Alltagsbetrachtungen, Wortspielereien, absurden Vergleichen, krassen sexuellen Statements und bizarren Ausflügen in die Sphären des Unerklärlichen.
Am besten taucht man bei einem Livekonzert in die wunderbare und ganz und gar einzigartige Welt der Kassierer ein. Die Band begeistert ihr euphorisches Publikum, dass sich aus sämtlichen Alters- und Bildungsschichten zusammensetzt, animiert zum Mitsingen, Tanzen, Schunkeln und, tja, manch einen auch zum kompletten Ablegen der Kleidung oder gar zum Unterhosentausch! Man folgt staunend den Ansagen von Sänger Wölfi, der mit seiner charismatischen Bühnenpräsenz einmalig ist, geht zur mitreißenden Musik der gut eingespielten Band ab und fragt sich stets, welche Überraschung wohl als Nächstes kommt. Band und Publikum finden so zu einer stets neuen, verblüffenden und kaum fassbaren Performance zusammen.
Wenn man seine allererste Kassierershow sieht, so ist eins sicher: man geht anders raus als man reingegangen ist.
Wie sagte einst ein Fan? „Wenn man die gesehen hat, kann man beruhigt sterben!“
Wir freuen uns auch wieder riesig auf unsere Jenenser Brechraitz, die wie immer Vollgas auf der Bühne und im Backstage geben werden! 😉
http://www.kassierer.com
https://de-de.facebook.com/Brechraitz






Tickets:http://www.f-haus.de/cms/tickets-kaufen/.
Links:
http://www.f-haus.de/cms/Veranstaltung/kassierer-040519/#Homepage

Theaterturbine - Gurke oder Banane


Gurke oder Banane – Der Improvisationswettstreit
Südfrüchte mitten im Winter – was bedeutet das? Drei Regie-Talente – die besten aus einem deutschlandweiten Vorentscheid - wetteifern um die Gunst des Publikums. Improvisiert wird nach Ihren Vorgaben: „Welchen Beruf sollten Sie nach dem Willen Ihrer Eltern ergreifen?“, „Was liegt auf Ihrem Nachttisch für ein Buch?“, „Welche ist die unangenehmste Eigenschaft Ihres Vorgesetzten?“ – Sie antworten spontan, und die SpielerInnen der Theaterturbine legen sofort los. Mit einer Szene im Stile von Alfred Hitchcock, einem spontanen Musical oder in shakespearschem Versmaß.
Gelungen? „Banane!“ ruft es unisono aus 100 Kehlen. Missraten? Der Verlierer beißt in die hämisch dargebotene saure Gurke.
Wer gewinnt und wer verliert,man weiß es vorher niemals nicht.Spaß macht das Ganze garantiert:Turbine hält, was sie verspricht!





Einlass: 19:30 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
AK/Ermäßigt: 14,00 € / 10,00 €

Die Veranstaltung ist bestuhlt.



Fazer


Fazer ist ein fünfköpfiges Jazzensemble aus München bestehend aus Matthias Lindermayr (Trompete), Paul Brändle (Gitarre), Martin Brugger (Bass), Simon Popp und Sebastian Wolfgruber (beide Schlagzeug). Ursprünglich wurde die Band für das Diplomkonzert von Bassist Martin Brugger zusammengestellt, der die Musiker über das gemeinsame Studium an der Hochschule für Musik und Theater in München kannte. Die Idee kam bei einem Konzert der Freejazz-Koryphäe Peter Brötzmann mit dem portugiesischen Rock-Trio “Black Bombaim” in Porto. “Die Rhythmusgruppe aus Bass und Schlagzeug hämmerte in der Mitte, während Brötzmann und Gitarrist Ricardo Miranda an den Flanken sägten”, erinnert sich Brugger, “das hat mich nicht mehr losgelassen”.  Schnell wurde klar, dass die Besetzung das Zeug hat mehr als ein Konzert zu überdauern.
Nach mehreren Studioaufnahmen und der großzügigen Unterstützung des Kulturreferats München in Form eines “Musikstipendiums” konnte Fazer im März 2018 ihr Debütalbum MARA in Eigenregie veröffentlichen. Auf der Platte verbinden die Musiker afrikanische und lateinamerikanische Rhythmen mit dubbigen Bässen und melancholischen Melodien. Die ungewöhnliche Besetzung mit zwei Schlagzeugern lässt dabei reichlich harmonischen Spielraum, den Gitarrist Paul Brändle und Trompeter Matthias Lindermayr gekonnt und mit viel Improvisationsgabe füllen. Über des Konzept der Repetition und mit fein bemessener Dynamik schafft es die Band auch und gerade live eine unmittelbare Energie zu erzeugen die auf der MARA LP wunderbar eingefangen wurde.




Einlass: 19:15 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 22,00 €zzgl. Gebühren



TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   Tickettoaster   

Links:
https://zart.tickettoaster.de#Tickettoaster
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=28539#Tickets%20TixforGigs

Theaterturbine - Riskante Spiele


Nach einigen Jahren im NATO-Exil ist die Mutter aller Theaterturbine-Improshows zurück in der MB: RISKANTE SPIELE - Eine abwechslungsreiche Show mit vielen verschiedenen Improvisationsspielen. Sie möchten eine Oper, einen Western und ein Ballett? Oder doch lieber einen Blues und einen Shakespeare? Spontan kann ein Schlager gesungen werden, vielleicht als Duett, oder das Genre wird plötzlich gewechselt oder sogar der ganze Handlungsort, oder...
Sie bestimmen – die Theaterturbineros spielen.


Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 14,00 €AK/Ermäßigt: 14,00 € / 10,00 €

Die Veranstaltung ist bestuhlt.



Das verko(r)kste Krippenspiel


Drei Mönche und eine Nonne präsentieren in ihrer Weihnachtsgemeindeversammlung ein Neues Evangelium.
Dabei geben sie sich gewohnt ungewollt inkompetent im Umgang mit Daten und Fakten, leihen sich Episoden aus den nichtbiblischen Evangelien, erfinden neue Sachverhalte dazu und beziehen selbst verschwörerische Theorien um Außerirdische Angel mit ein. Daraus wird ein Gemeindeabend, der die Geburt um den heiligen Retter und alle damit zusammenhängenden Ereignisse in einem neuen Licht erscheinen lässt.
 
Spiel: Philipp Nerlich, Markus Reichenbach, Larsen Sechert, Anne Rab
Musik: Dario Klimke






Einlass: 19:15 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 10,00 €AK/Ermäßigt: 15,00 € / 13,00 €



TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   

Links:
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=28608#Tickets%20TixforGigs

Das verko(r)kste Krippenspiel


 Drei Mönche und eine Nonne präsentieren in ihrer Weihnachtsgemeindeversammlung ein Neues Evangelium.
Dabei geben sie sich gewohnt ungewollt inkompetent im Umgang mit Daten und Fakten, leihen sich Episoden aus den nichtbiblischen Evangelien, erfinden neue Sachverhalte dazu und beziehen selbst verschwörerische Theorien um Außerirdische Angel mit ein. Daraus wird ein Gemeindeabend, der die Geburt um den heiligen Retter und alle damit zusammenhängenden Ereignisse in einem neuen Licht erscheinen lässt.
 
Spiel: Philipp Nerlich, Markus Reichenbach, Larsen Sechert, Anne Rab
Musik: Dario Klimke
 






Einlass: 19:15 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 10,00 €AK/Ermäßigt: 15,00 € / 13,00 €



TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   

Links:
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=28609#Tickets%20TixforGigs