schwarzes Jena

alternative Tanzveranstaltungen,
Konzerte, Lesungen
u.a. düstere Zusammenkünfte

Events für:

Die folgenden Events mit dem Stichwort Jazz wurden in OpenCloudCal gefunden:

Uriel Herman Quartet & Philharmonie Jena

Im Rahmen der Jazzmeile Thüringen haben Organisator Thomas Eckardt und GMD Simon Gaudenz in diesem Jahr das Uriel Herman Quartet aus Israel nach Jena eingeladen. Im TRAFO präsentieren die Musiker um den weltweit gefeierten Jazzpianisten und Komponisten ihr neues Album „Face to Face“: Kompositionen und Neuinterpretationen, inspiriert von eindrücklichen menschlichen und musikalischen Begegnungen. Komplexe Rhythmen und Melodien aus dem Nahen Osten, gemeistert durch ein präzises, auf klassischer Ausbildung basierendes Klavierspiel, fordern zu Improvisationen auf. „Von Angesicht zu Angesicht“ steht auch als Motto über dem zweiten Konzertteil, in dem sich Jazzquartett und Philharmonie in einen musikalischen Dialog begeben und drei Kompositionen aus der Feder Hermans zur Uraufführung bringen werden.

Mordechai Zeira:„Hayu Leylot“(Arrangement: Uriel Herman)

Uriel Herman:„Winter Light“

Uriel Herman:„Ballad for Yael“

Uriel Herman:„Shva Esre“

David Bowie:„The Man Who Sold the World“(Arrangement: Uriel Herman)

Uriel Herman:„Hour of the Wolf“

Uriel Herman:Three dialogues for Orchestra and Jazz Quartet(Uraufführung)

Uriel Herman QuartetUriel Herman, KlavierUriel Weinberger, HolzblasinstrumenteAvri Borochov, Kontrabass & OudHaim Peskoff, Schlagzeug

Jenaer PhilharmonieSimon Gaudenz, Leitung

In Kooperation mit der Jazzmeile Thüringen


Links:
http://www.jazzmeile.org/#Jazzmeile%20Thüringen
https://www.10000volt.de/2019/11/11/uriel-herman-quartet-philharmonie-jena/#Event-Seite
http://tickets.vibus.de/00100175000000/shop/vstdetails.aspx?VstKey=10017500003305000&reset=reset24&reset=reset24&reset=reset24&reset=reset24&reset=reset24#Ticket%20›
https://urielherman.com/#Uriel%20Herman%20Quartet
https://www.jenaer-philharmonie.de/#Jenaer%20Philharmonie

JazzSession - ... für Studierende- und andere interessierte Musiker

Wechselnde Openern, bestehend aus Studierenden der HfM, präsentieren sowohl altbekannte als auch neu komponierte Jazzstücke. Anschließend darf dann gejamt werden.

Hands on Strings


Auf ihrer neuen CD „Free Ride“ zelebrieren Hands on Strings ihre atemberaubende Melange aus Worldmusic, Konzertmusik und Jazz und offenbaren dabei ungebändigte Spielfreude und grenzenlose Fantasie.
Seit Jahren prägen die beiden Musiker eine neue Definition für Gitarrenmusik und spielen mit der Intensität einer Band und den Klangfarben eines Orchesters. Dabei gelingt ihnen das seltene Kunststück, sowohl stilistische Grenzen als auch die des Instruments komplett vergessen zu machen und Musik für alle Sinne zu zaubern. Bereits mit ihrem 2005 erschienenen Album „OFFROAD“ gelang es dem Duo, Publikum und Kritiker gleichermaßen zu begeistern und sich auf Anhieb einen führenden Platz in der internationalen Gitarrenszene zu erspielen. Es folgten zahlreiche Einladungen zu Festivals in den USA und in viele europäische Metropolen von Rom bis Hamburg.
Thomas Fellow und Stephan Bormann gelten als zwei der einflussreichsten Protagonisten der aktuellen Gitarrenszene - Stephan nicht zuletzt durch seine Publikationen und erfolgreichen musikalischen Projekte und Begegnungen (Cristin Claas, Nils Landgren) und Thomas als perkussive One-Man-Band bei Friend `n Fellow sowie Mastermind des European Guitar Quartet. 
Bitte anschnallen, Augen schließen und die musikalische Abenteuerreise nach Herzenslust genießen!




Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 16,50 €inkl. Gebühren



TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   

Links:
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=30863#Tickets%20TixforGigs

Dub Spencer & Trance Hill + AnalogBassCamp

15.11.2019 | ROSENKELLER
Dub Spencer & Trance Hill + Analogbasscamp
15.11.19 • 20 Uhr
Rosenkeller
VVK: 11€ zzgl. Geb.
AK: 14€
DUB SPENCER & TRANCE HILL
(Inst. psychedelischen Dub-Reggae mit Rock- und Trance-Einflüssen.)
Die neuen Helden des Spaghetti Western kommen aus der Schweiz und reiten ihren Monster Dub durch den urbanen Dschungel des 21. Jahrhunderts. Die vier hervorragenden Instrumentalisten leben ihre Leidenschaft für Dub an ihren Konzerten aus. Was andere Bands nur im Studio schaffen, bringt das Quartett live auf die Bühne. Sie begeistern Presse und Publikum mit ihrem sicheren Instinkt für guten Sound, ihren humor- und respektvollen Dub-Versionen bekannter Hits und ihrem immensen technischen Können.
Dub Spencer & Trance Hill traten in ganz Europa auf grossen Festivalbühnen auf (Summerjam Köln,Fusion Berlin, Overjam Slovenien, Reggae Summer Chiemsee, Lemon Jam Festival Dubai, Fusion, Ars Cameralis Festival Polen, Gurten Festival Bern, Blueballs Festival Luzern, Télérama Festival Paris, Jazzfestival Willisau, Reeds Festival Pfäffikon etc.). Diese Konzerte und die rund 500 Club-Shows formten das Quartett zu einer der besten Dub- Live-Bands Europas.
Die vier Musiker nehmen nach Belieben alle Einflüsse auf und kreieren daraus etwas vollständig Eigenes und Neues. Ein prominenter Mitstreiter in diesem Projekt ist der Münchner Sound- und Dub-Spezialist Umberto Echo. Er ist seit Jahren regelmäßiger Tour-Begleiter und spielt am Mischpult als fünfter Instrumentalist mit. Echo macht Echo und Echo weiß, was es verträgt, um die Cowboys so im Sattel zu halten, dass es sich stundenlang mittraben ließe. Sein Sound ist wie ein Brennglas im Space und lässt nichts zu wünschen übrig.
ANALOG BASS CAMP
(Dub, Drum n Bass, Jungle, Elektro.)
ist das Projekt von Dub Wizard Umberto Echo und Über-Drummer Silvan Strauss. Als Duo spielen sie alles, was Spass macht. Dub, Drum’n`Bass, Jungle, Elektro. Ausgecheckter Elektronik-Liveact trifft auf Weltklasse Drumming.
Immer in Bewegung, niemals statisch, experimentell und trotzdem hochgradig tanzbar.
Die beiden arbeiten seit fast 10 Jahren in diversen Konstellationen zusammen und gründeten 2016 das Projekt AnalogBassCamp um ihrer Leidenschaft für analoge Tiefbässe und rohe Breakbeats zu frönen. Umberto Echo produziert und tourt seit 1998 mit Dub und Artverwandtem.
Zu seinen Remix Credits zählen unter anderem Seeed, Gentleman, Steel Pulse feat. Damian Marley, Protoje und Sly & Robbie. Als Engineer hat er inzwischen über 1500 Konzerte auf dem Buckel.
Silvan Strauss trommelt und rappt bei Pecco Billo und sorgt auch überall sonst für den kreativen Groove-Faktor, z.B. bei: NDR Big Band, Monika Roscher Big Band, Maria Joao, Palle
Mikkelborg, Ack Van Rooyen, Django Deluxe, Geir Lysne, NewGermanArtOrchestra, Wolf Ker-schek, Felice Sound Orchestra und Helene Fischer.
Links:
https://rosenkeller.org/event_2658.html#Event-Seite
https://www.facebook.com/events/354842191864063/#FB-Event
http://bit.ly/2EVD6oI#Tickets%20@%20Eventim
http://bit.ly/2WsgRBM#Tickets%20@%20Jena-Info

Stephan-Max-Wirth Experience - „dada - Republic!“

„DADA Republic!“ arbeitet mit wechselseitigen Synergieeffekten der Genres Jazzmusik und Film. Auskomponierte musikalische Grundmotive des Berliner Jazz-Saxophonisten Stephan-Max Wirth und abstrakt verfilmte Motive aus Ostaijens Drehbuch dienen als Inspirationsquelle oder auch Improvisationsvokabular zur weiteren interaktiven Improvisation der Künstler. Dabei entsteht für den Zuschauer ganz bewusst kein konkreter Handlungsablauf, sondern ein assoziatives Geflecht von Bildern aus einer Zeit des Umbruchs und der Ungewissheit in den 20er Jahren. In einer eigenen zeitgenössischen Ausdrucksform wird der Jazzgedanke auf Musik und Film übertragen. Als Basismaterial für die collagierten Live-Projektionen wurden im Vorfeld thematisch geknüpfte Filmsequenzen mit professionellen Tänzern im Stil der ersten Schwarz-Weiß-Filme produziert. Der Begriff der Jazz-Improvisation erfährt durch diese Verfahrensweise eine Umsetzung auf der filmischen Ebene.
Stephan-Max Wirth - Tenorsax / SopransaxJaap Berends - GitarreBub Boelens - BassFlorian Hoefnagels - Schlagzeug
„De bankroet-jazz“ von Paul van Ostaijen
DADA - Republic!
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Ticketvorverkauf




Links:
http://www.cosmic-dawn.de/eventleser/653.html#Event-Seite
https://www.youtube.com/watch?v=5o1hbJ04v6Q#„De%20bankroet-jazz“%20von%20Paul%20van%20Ostaijen
https://www.youtube.com/watch?v=QJIDchvAJL8#DADA%20-%20Republic!
http://tickets.vibus.de/00100175000000/shop/vstdetails.aspx?VstKey=10017500003280000&reset=reset24#Ticketvorverkauf
https://www.facebook.com/events/384214972248531/#Link%20zur%20Veranstaltung%20bei%20Facebook

Sophie Auster


Mit ihrem neuen Album „Next Time“, redet sich die aus New York stammende Singer-Songwriterin SOPHIE AUSTER ihre Gedanken ganz frei und gefühlvoll von der Seele. Begleitet wird ihre lebendige Schreibe dabei von den Klängen satter Akustikgitarren und dichten Klavierakkorden.
Begeistert von seiner Arbeit auf Nicole Atkins‘ „Slow Phaser“, holte sich AUSTER den schwedischen Produzenten Tore Johansson auch für ihr eigenes Album ins Boot. Das Ergebnis ist eine Platte, auf der man förmlich hören kann, wie die Umwelt im Hintergrund lebt und atmet.
Ihr neues Werk leitet auf viele Weisen ein neues Kapitel für die Songschreiberin ein. Vor allem beweist es aber auch ihre Vielschichtigkeit: während der Song „Black Water“ mit rauchigen, bluesigen Soul- und Jazz-Einflüssen eine düstere Einsamkeit kreiert, hinterlässt „Tom C“ als letzter Titel des Albums ein berauschendes Schlusswort, getrieben von sanften Gitarrenklängen und hypnotisierendem Summen, die die Essenz einer benebelten Nacht in einer Bar vertonen.
Auch die Presse ist längst in SOPHIEs Bann gezogen: Elle France bezeichnet die Sängerin als „Auster on Fire“, und beschreibt das Album als „Mix aus sinnlichem Pop-Folk und Barock.“ Das italienische Magazin D La Republica, dessen Cover die Sängerin zuvor schon zierte, lobt AUSTER für ihre „Divenstimme“ und zieht dabei Vergleiche zu „Nina Simone, Billie Holiday, Tom Waits, [sowie] Fiona Apple.“ Jay N. Miller schreibt im The Patriot Ledger: „Auster hat ein Album kreiert, das viele Stilrichtungen vereint, und doch ist dabei unverkennlich etwas eigenes entstanden. Die Pop-Melodien und eingängigen Hooks lassen vermuten, dass sie auch massive Charterfolge feiern könnte.“


Mehr Infos im Web:http://www.sophieaustermusic.com/


Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 28,60 €Inkl. Gebühren



TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   

Links:
http://www.sophieaustermusic.com/#http://www.sophieaustermusic.com/
http://www.sophieaustermusic.com/#http://www.sophieaustermusic.com/
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=31899#Tickets%20TixforGigs

Sophie Auster


Mit ihrem neuen Album „Next Time“, redet sich die aus New York stammende Singer-Songwriterin SOPHIE AUSTER ihre Gedanken ganz frei und gefühlvoll von der Seele. Begleitet wird ihre lebendige Schreibe dabei von den Klängen satter Akustikgitarren und dichten Klavierakkorden.
Begeistert von seiner Arbeit auf Nicole Atkins‘ „Slow Phaser“, holte sich AUSTER den schwedischen Produzenten Tore Johansson auch für ihr eigenes Album ins Boot. Das Ergebnis ist eine Platte, auf der man förmlich hören kann, wie die Umwelt im Hintergrund lebt und atmet.
Ihr neues Werk leitet auf viele Weisen ein neues Kapitel für die Songschreiberin ein. Vor allem beweist es aber auch ihre Vielschichtigkeit: während der Song „Black Water“ mit rauchigen, bluesigen Soul- und Jazz-Einflüssen eine düstere Einsamkeit kreiert, hinterlässt „Tom C“ als letzter Titel des Albums ein berauschendes Schlusswort, getrieben von sanften Gitarrenklängen und hypnotisierendem Summen, die die Essenz einer benebelten Nacht in einer Bar vertonen.
Auch die Presse ist längst in SOPHIEs Bann gezogen: Elle France bezeichnet die Sängerin als „Auster on Fire“, und beschreibt das Album als „Mix aus sinnlichem Pop-Folk und Barock.“ Das italienische Magazin D La Republica, dessen Cover die Sängerin zuvor schon zierte, lobt AUSTER für ihre „Divenstimme“ und zieht dabei Vergleiche zu „Nina Simone, Billie Holiday, Tom Waits, [sowie] Fiona Apple.“ Jay N. Miller schreibt im The Patriot Ledger: „Auster hat ein Album kreiert, das viele Stilrichtungen vereint, und doch ist dabei unverkennlich etwas eigenes entstanden. Die Pop-Melodien und eingängigen Hooks lassen vermuten, dass sie auch massive Charterfolge feiern könnte.“


Mehr Infos im Web:http://www.sophieaustermusic.com/


Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 28,60 €Inkl. Gebühren



TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   

Links:
http://www.sophieaustermusic.com/#http://www.sophieaustermusic.com/
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=31899#Tickets%20TixforGigs

Nik Bärtsch's Ronin

"Ritual Groove Music" und "Zen-Funk" nennt der Schweizer Komponist und Pianist NIK BÄRTSCH die Musik seines weltweit gefeierten Quartetts RONIN.
Seit 2001 folgt die Band überaus erfolgreich einer durchgehenden Ästhetik: mit minimalen Mitteln maximale Wirkung zu erzielen. Funk, Jazz, neue Klassik und Klänge japanischer Ritualmusik verschmelzen bei Ronin zu einem eigenen Stil, der stetig und konsequent weiterentwickelt wird. Das Ergebnis ist eine groovende, hoch differenzierte Musik, zusammengesetzt aus wenigen Phrasen und Motiven, die immer wieder neu kombiniert und überlagert werden und damit eine geradezu magische Sogwirkung und Anziehungskraft entfaltet.Die spezielle Live-Präsenz verdankt Ronin auch der Konzert-Serie, die die Band im eigenen Club in Zürich seit 2004 ununterbrochen jeden Montagabend spielt. In diesen legendären Sessions feilt das Quartett an den Kompositionen von Bandleader Nik Bärtsch. Dabei werden sämtliche Aspekte des Live-Organismus Ronin durchtrainiert: Phrasierung, Instrumentierung, Sound, Licht und Dramaturgie. Aus dem ehemaligen Schweizer Geheimtipp ist längst eine international gefeierte Jazzgröße geworden: Ihre Konzerte im Poisson Rouge in New York und auf dem London Jazzfestival wurden vom Wallstreet Journal und All About Jazz in deren Jahreslisten für die besten Liveshows – und standen damit auf dem gleichen Rang neben Konzerten von Björk, Patti Smith, Feist, Radiohead.Sechs Jahre sind seit dem letzten Ronin-Veröffentlichung "Llyria" vergangen, jetzt erscheint mit "Awase" endlich ein neues Album der fantastischen Band. „Awase”, ein Ausdruck aus der Kampfkunst, bedeutet so viel wie „verschmelzen” oder „harmonisieren”, Energien aufeinander abstimmen – eine treffende Metapher für die aufgeweckte Präzision, die mosaikartigen Grooves und den graziösen Minimalismus von NIK BÄRTSCH´S RONIN.




Links:
http://www.cosmic-dawn.de/eventleser/655.html#Event-Seite
https://www.nikbaertsch.com/ronin#Offizielle%20Website%20Nik%20Bärtsch
https://www.youtube.com/watch?v=CoayGjBdBF0#Nik%20Bärtsch's%20Ronin%20-%20Awase
https://www.facebook.com/events/2370136663305883/#Link%20zur%20Veranstaltung%20bei%20Facebook
http://tickets.vibus.de/00100175000000/shop/vstdetails.aspx?VstKey=10017500003319000#Jenaer%20Tourist%20Info

JazzSession - ... für Studierende- und andere interessierte Musiker

Wechselnde Openern, bestehend aus Studierenden der HfM, präsentieren sowohl altbekannte als auch neu komponierte Jazzstücke. Anschließend darf dann gejamt werden.

RUSSKAJA

RUSSKAJA
„NO ONE IS ILLEGAL“ Tour 2019
19:00 Einlass, 20:00Beginn

Als erstes: Die Stühle aus dem Saal nehmen, die Tanzfläche freiräumen, die Getränke verteilen und sich in Tanz-Mosh-Polka-Position bringen: RUSSKAJA kommen und es darf gefeiert werden! Alle sind willkommen, keiner muss draußen bleiben, egal wo er herkommt. Auf ihrem sechsten AlbumNo One Is Illegal reißen RUSSKAJA nicht nur musikalische Grenzen nieder,sondern mischen sich ein: Einfach mal sagen, was Sache ist, und das heißt: Miteinander statt gegeneinander.
Mit 12 bläserstarken, rockenden und enorm tanzbaren Tracks verknüpfen RUSSKAJA auf No One Is Illegal den Ernst des Lebens mit der Freude am Dasein. „It’s time for a love revolution,we’re gonna change the world“, shoutet Frontmann Georgij Makazaria mit seiner markanten Stimme im Song Love Revolution und bringt damit auf den Punkt, wofür RUSSKAJA stehen: Ein Lebensgefühl, das alle Menschen verbindet und das keine Grenzen akzeptiert. Kosmopolitisch, positiv und mit Spaß am Leben. Die Texte auf Russisch, Deutsch und Englisch, die Musik in aller Welt zuhause: Rock, Ska, ein Hauch Latino-Groove und natürlich jede Menge aufputschende Turbopolka und Russendisko. So reißt man Mauern ein undbringt Menschen zusammen. Auch der Titelsong No One Is Illegal macht mit seinem deutsch-englischen Text auf russischen Melodiefetzen und mit einer herzerwärmenden Violine klar, wo diese Band steht: Dort wo keiner ausgeschlossen wird.
Die Musik von RUSSKAJA ist so multinational wie die Band selbst: Der gebürtige Russe Georgij Alexandrowitsch Makazaria lebt seit 1990 in Wien und rief RUSSKAJA im Jahr 2005 ins Leben, nachdem er die Metal-Combo Stahlhammer verlassen hatte. Von Anfang an dabei waren der ukrainische Bassmann Dimitrij Miller und HG Guternigg, der die selbst entwickelte„Potete“ (eine Mischung aus Posaune und Trompete) spielt und u.a. bei derJazz-Legende Joe Zawinul lernte. Ebenfalls im Team sind Gitarrist Engel Mayr, Drummer Mario Stübler, Trompeter Rainer Gutternigg und Mia Nova an der E-Violine.
Seit 2007 ist die in Wien ansässige Band die Hausband der ORF-Late Night-Show „Willkommen Österreich“, in der sie bereits neben Helene Fischer, Nena, Herbert Grönemeyer, Sarah Connor und vielen anderen zu sehen waren. Viermal in Folge standen RUSSKAJA beim legendären Wacken-Festival auf der Bühne (2011-2014 und 2017) und auch sonst gibt es kaum einrelevantes Festival, das sie nicht befeuert haben: Taubertal, Open Flair, Chiemsee Reggae, Deichbrand, Montreal Jazz Fest, Sonnenrot und –zigandere Events wurden von ihrem Highspeed-Polka-Ska-Groove erschüttert, so dass seit 2005 über 1000 gefeierte Auftritte zusammenkamen. Mehr als 20 Millionen Streams und 30 Millionen YouTube Views gehen auf ihre Kappe.
Schon das erste RUSSKAJA-Album Kasatchok Superstar (2008), das zwei Jahre nach der Debüt-EP Dawai Dawai (2006) erschien, spielte sich in die Top-15 der Österreichischen Charts, die Nachfolge-Alben Russian Voodo (2010), Energia (2013), Peace Love & Russian Roll (2015) und Kosmopoliturbo (2017)schafften es jeweils in die Austria Top-50.
Die Band selbst beschreibt sich als das „genaue Gegenteil von Easy Listening. Ein Clash aus Trash-Metal, Weltjazz, funky Zeugs und rotzigem Rock. Sie ist verschwitzt und ruft: Tanzt! Tanzt! Tanzt!“ Und dass man tanzen und es trotzdem ernst meinen kann, beweist No One Is Illegal mit aufputschenden Beats, lärmigen Bläsern, rotzigen Gitarren, wimmernden bis kreischenden Violinen und nicht zuletzt der rauen und lebenslustigen Stimme Makazarias, der in den Songs eingroßartiges, weltenverbindendes Statement nach dem anderen raushaut. „Ohje, Politik…“ mag da der Zauderhans denken, doch der RUSSKAJA-Fan antwortet tanzend: „Oh ja, Politik! Vor allem, wenn es Spaß macht und man dazu tanzen kann.“
Warum RUSSKAJA gerade heute so wichtig sind, erklärt derlangjährige RUSSKAJA-Vertraute, weitgereiste Buch-Autor und Erfinder derRussendisko Wladimir Kaminer:
„Wenn ich die Augen schließe und die Musikvon Russkaja höre, stelle ich mir unseren Planeten vor, der sich immer schneller dreht, um seine eigene Achse und um die Sonne herum. Die Menschen drehen sich mit. Noch nie war das Reisen so leicht und die Unzufriedenheit so groß, das bringt die Massen in Bewegung. Die Syrer aus zerbombten Städten bevölkern alte Kasernen, meine amerikanischen Bekannten, die vonihrer Präsidentenwahl verstimmt sind, wollen nach Europa auswandern, die Russen haben letztes Jahr eine Rekordzahl an Asylanträgen in Amerika gestellt, bei den Deutschen sind alle Kreuzfahrten ausgebucht.
Der Dreh derErde ist unaufhaltsam, er wird schneller, leichter und bunter. Und die Musik von Russkaja auch.“
You’re Not Alone – No One Is Illegal
www.russkaja.com
https://www.facebook.com/russkajaofficial
https://www.instagram.com/russkaja_official
https://www.youtube.com/user/russkaja
Russkaja sind mit ihrem gleichnamigen Album weiterhin auf den Straßen Deutschlands unterwegs um ihre Botschaft „NO ONE IS ILLEGAL“ zu verbreiten.
Im Frühjahr waren zahlreiche Shows in Deutschland und Österreich restlos AUSVERKAUFT. Grund genug, für eine Zugabe:
„NO ONE IS ILLEGAL“ Tour 2019 / Zusatzkonzerte
31.10.19 Osnabrück
01.11.19 Potsdam
02.11.19 Lübeck
07.11.19 Dresden
08.11.19 Kempten
09.11.19 Freiburg
14.11.19 Konstanz
15.11.19 Freising
16.11.19 AT – Kremsmünster
05.12.19 Jena
06.12.19 Wuppertal
07.12.19 Stuttgart
26.12.19 Trockau

Tickets:http://www.f-haus.de/cms/tickets-kaufen/.
Links:
http://www.f-haus.de/cms/Veranstaltung/russkaja-051219/#Homepage
https://www.f-haus.de/cms/Veranstaltung/russkaja-051219/#Homepage

DANNY BRYANT - Means Of Escape Tour 2019

Means Of Escape Tour 2019
Präsentiert von Gitarre & Bass, Musix, Eclipsed
Der sich seit einigen Jahren in stetigem Aufwind befindende Brite Danny Bryant wird auf einer ausgedehnten Europa-Tour sein neues Studioalbum „Means Of Escape“ (VÖ: 20.09.,
Jazzhaus Records) live vorstellen. Das Werk ist nicht nur das 11. Studioalbum des von der Kritik hochgelobten britische Bluesrockgitarristen, es ist auch das erste von ihm selbst produzierte Album. Mit Hilfe von Grammy-Preisträger Toningenieur Ian Dowling (Adele) und Mixer Sean Magee (Rival Sons) entstand ein Album, das den Hörer auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitnimmt und Danny Bryant durchgängig in Bestform zeigt. „Britain’s National Blues Treasure“
(Classic Rock Magazine, UK) ist also bald wieder zurück, um 2019 zu einem noch erfolgreicheren Jahr zu machen.

Links:
http://www.hsd-erfurt.de?eventhash=c2a5edcdd7270f0334e81733b00c8dc6#Event-Seite
http://www.dannybryant.com/#Website
https://www.facebook.com/dannybryantband#Facebook
https://www.facebook.com/dannybryantband/videos/496910374415529/#Youtube

Vielfalt auf und hinter der Bühne - Wie divers ist Jenas Musikszene?

Vielfalt auf und hinter der Bühne - Wie divers ist Jenas Musikszene? -Eine Podiumsdiskussion-Wie divers ist Jenas Musikszene? Verschiedene Persönlichkeiten und Identitäten prägen eine vielfältige Kultur. Wir werden an diesem Abend gemeinsam mit unseren Gästen und dem Publikum dieses Thema aufgreifen und einen Blick auf die Jenaer Musikszene werfen: Wie divers werden die Bühnen der Stadt bespielt und gemanagt? Welche Strukturen lassen sich bereits beim Nachwuchs erkennen? Was trägt zu größerer Vielfalt bei und welche Formen der Sensibilisierung sind angebracht? Auf dem Podium zu Gast sind Lina Burghausen (Musikpromoterin, Autorin, DJ), Yvonne Krüger (Direktorin Musik- und Kunstschule Jena), Frank Rebner (Fachgruppenleitung Jazz/Rock/Pop Musik- und Kunstschule Jena) und Thomas Sperling (Kassablanca, Freude am Tanzen).
Links:
http://www.kassablanca.de/programm/details/event/vielfalt-auf-und-hinter-der-buehne-wie-divers-ist-jenas-musikszene-2857/#Event-Seite

JazzSession - ... für Studierende- und andere interessierte Musiker

Wechselnde Openern, bestehend aus Studierenden der HfM, präsentieren sowohl altbekannte als auch neu komponierte Jazzstücke. Anschließend darf dann gejamt werden.

TOM SCHILLING & THE JAZZ KIDS - -Neue Lieder über die Liebe und den Tod-

„Und wenn es draußen kalt und dunkel wird und ein höhnischer Wind durch die Straßen weht, kommen die Kinder ins Warme und spielen Euch: neue
deutsche Lieder über die Liebe und den Tod.“ Mit diesen Worten kündigt der Berliner Schauspieler TOM SCHILLING die musikalischen Gastspiele mit seiner Band – den Jazz Kids – im Dezember an. Doch weder spielen sie Jazz, noch sind sie Kids, sondern eher äußerst kompetente Musiker und ein multitalentierter Schauspieler, der klassische Moritaten und Lieder vom Abgrund, aber auch die Tradition des Deutschen Chanson wieder aufleben lässt. Seit vielen Jahren bereits komponiert und schreibt TOM SCHILLING diese Lieder. Die Großstadt und die Liebe sind dabei die Themen, denen er sich mit einer gewissen Rätselhaftigkeit oder Doppeldeutigkeit annimmt.
Die Jazz Kids wiederum schaffen es, den Kompositionen ein manchmal scheppernd krachendes und manchmal zärtlich verspieltes Korsett zu verpassen. Der spröde Charme in Schillings Gesang und die herzliche Boshaftigkeit seiner Texte mutet beinahe wie eine Kreuzung aus Sven Regener und Hildegard Knef an. Die bevorstehende Tour durch ausgewählte Clubs verspricht intime und nahe Konzerterlebnisse („der Schweiß soll von der Decke tropfen“) bei denen TOM SCHILLING & The Jazz Kids erstmals einen exklusiven Einblick in Songs ihres bevorstehenden zweiten Albums präsentieren.
TICKETS im Vorverkauf: 23,50 € incl. Gebühren
TICKETS https://www.adticket.de/Appel-und-Rompf.html?format=raw&searchname=schilling
VORVERKAUFSSTELLEN: Tourist-Informationen der Städte mit angeschlossenem Ticketverkauf, Geschäftsstellen der Mediengruppe Thüringen (TA/TLZ/OTZ), www.ticketshop-thueringen.de CTS eventim u.a.

Links:
http://www.hsd-erfurt.de?eventhash=3230b92e1e8cc5241f96bcfdb6466570#Event-Seite

Chaosbay - Progressive Metal aus Berlin + Support: Revolutions Per Minute & Syntension

Nach fast dreijähriger Live-Abstinenz kehren die Prog-Metaller CHAOSBAY nun endlich wieder auf die Bühne zurück und versprechen eine gewohnt fulminante Rock-Show aus epischen Longtracks, großen Melodien und atemberaubenden Instrumental-Feuerwerken.Sänger und Mastermind Jan Listing, seine Mitstreiter Matthias Heising (b), Patrick Bernath (dr) und Neuzugang Alex Langner (g) finden sich für eine einzigartige Tour zusammen, um ihren gewaltigen Sound aus messerscharfen Riffs, vertracktem Prog, atmosphärischen Flächen und trotzdem unnachahmlich eingängigem Songwriting sound- und lichttechnisch auf eine ganz neue Ebene zu heben.
Freunde von Bands wie PERIPHERY, MUSE, TESSERACT, aber auch STEVEN WILSON, PINK FLOYD und DREAM THEATER können sich auf Ausschnitte des 40-minütigen Koloss-Tracks und Debüt-Albums „Vasilisa“ (2015) und auch einige brandneue Songs freuen.
---
SyntensionSyntension ist eine Metal-Band mit einem gewissen etwas mehr. Die Band glaubt fest daran, dass außergewöhnliche Geschichten auch außergewöhnlich in der Musik erzählt werden sollten. Wenn etwas Besonderes passiert, warum es dann in eine hübsches, herkömmliches, Standard-Lied verpacken? Syntension haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Rock-Klischees über Bord zu werfen und den Musikhörer aus ihrer Comfort Zone zu schmeißen — trotzdem werden die Klischees, wenn nötig, hervorgeholt und demselben Hörer ins Gesicht gerieben. Es gibt eine Zeit und einen Ort für tanzbares Easy-Listening und ebenso für vertracktes „Was zum Teufel war das denn?!“ Das Ergebnis ist Progressive Metal und davon gibt es längst nicht genug auf der Welt.
---
Revolutions Per MinuteEine Gitarrenmelodie verhakt sich im Ohr, mit großem gesanglichen Ton, stadiontauglich, ein satter knurriger Bass, der sich über dem treibenden Groove des Schlagzeugs langsam und mächtig aufbäumt und unaufhaltsam von der Bühne rollt… – ein Gruß an die alten Bestände. Man fühlt sich schnell behaglich in diesen vertrauten Klängen, die sofort die Einflüsse klassischer Rock Bands aus vier Dekaden aufblitzen lassen.Doch der Schein trügt, denn im nächsten Moment kommt schon der Bruch für den gerade selig nickenden Zuhörer, gerade dann, als er die stilistische Schublade schließen wollte. Was ist jetzt kaputt? Ist das immer noch die gleiche Band? Denn schon will die Musik nicht mehr passen, sie scheint sich plötzlich aus allen möglichen Schubladen zu bedienen, nicht nur aller Spielarten von harter Rockmusik, da tauchen auch Anleihen von Pop, Blues, Funk, Country und sogar Jazz auf. Sofort wird einem klar, diese Band scheut keineswegs Grenzgänge und auch keine Klischees, sie spielt mit ihnen und führt sie ständig mit einem verschmitzten Augenzwinkern vor. Um letztlich auch den Stilbruch selbst als Klischee der Progressive-Rockmusik zu entlarven.
Links:
http://www.chaosbay.com#www.chaosbay.com
http://www.revolutions-per-minute.de#www.revolutions-per-minute.de
http://www.syntension.de#www.syntension.de
https://chaosbay.bandcamp.com#chaosbay.bandcamp.com

FIVA & Gäste

FIVA
NINA LIVE 2020

+ Gäste
###############################################
19:00 Einlass, 20:00 Beginn
###############################################

###############################################
FIVA kommt mit neuem Album „NINA“ auf Tour. Tickets warten in ihrem Shop ab 23.09. um 18 Uhr auf euch:
https://shop.ninafivasonnenberg.de/tickets
20 – jähriges Bühnenjubiläum. Neues Album NINA. FIVA is back! Die erfolgreiche Münchner Rapperin und Moderatorin kehrt nach zwei ausverkauften Tour- und Festivalsaisons mit der Jazzrausch BigBand und ihrem größten Solo-Konzert vor 4000 Münchnern im Herbst 2019 mit ihrem neuen Album NINA zurück.
Mit neuer Energie & einem neuen musikalischen Konzept beweist sie wieder mal, dass sie es wie keine Zweite versteht, treibende Beats mit tiefgehenden Texten zu kombinieren und kleine persönliche Geschichten ganz großzu porträtieren.
NINA ist die autobiographischste Platte von FIVA.
Und gerade deshalb fängt sie auf NINA neben ihrer scharfsinnig beobachteten eigenen Gefühlslage auch die Blickwinkel, Unsicherheiten, Hoffnungen, Ängste all Jener ein, die zwischen Großstadtträumen und Kleinstadtheldentum groß geworden sind. Denn oft geht es uns allen anders aber gleich. Überfrachtet von Vorhaben & Projekten, Whatsapp-Chats und Ausgehwahnsinn (ANTI), irgendwo zwischen Kontrollzwang und Entspannung pendelnd (ABENDS UNGERN NÜCHTERN), ständig ein Auge auf und eins zu (ICH NEHM DICH MIT), zweifelnd, aber ständig bemüht sich zu positionieren und ein Zeichen gegen bedrückende Veränderungen der Gesellschaft zu setzen (NINA).
Und wenn man den Blick hinter die Kulissen von FIVA wirft, versteht man, warum dieses Album phasenweise so persönlich geraten ist und deshalb so mitreißt: Die Musikerin hat innerhalb kurzer Zeit nicht nur ihre eigene Mutter verloren, sondern ist selbst Mutter geworden und schafft es u.A. in der ersten Single AUF MICH euphorisierend, frisch und selbstbewusst, aber auch nahbar und gestärkt aus einer Zeit großer privater Umwälzungen zu erzählen.
Auf diesem Album zeigt FIVA, wie sie nach einer lebensverändernden Zeit die auf dem Kopf stehende Welt wieder umdreht. Es macht Mut und spendet all jenen Trost und Kraft, denen das Leben den Boden unter den Füßen weggezogen hat.Dabei nimmt FIVA auch ihre Rolle in der (HipHop)-Welt nie zu ernst und schildert mit Leichtigkeit und Augenzwinkern, warum sie mit ihrem ganz eigenen Weg seit nunmehr 20 Jahren sehr erfolgreich die deutsche Popmusiklandschaft bespielt ( EINFACH NICHT BREMSEN).
Einfach zu sich selbst stehen, seinen eigenen Weg gehen. Eben NINA.
###############################################
https://www.facebook.com/NinaFivaSonnenberg
###############################################



Tickets:http://www.f-haus.de/cms/tickets-kaufen/.
Links:
https://www.f-haus.de/cms/Veranstaltung/fiva-310120/#Homepage

Phil Siemers


„Im Grunde genommen schreibe ich Popsongs, die Jazz und Soul atmen“, so Phil Siemers, der seine Lektion bei Soul-Größen wie Bill Withers und Donny Hathaway gründlich gelernt und dabei zu seinem eigenen Songwriting und einer eigenen Sprache gefunden hat. Seine Songs wie „Schöne neue Welt“ oder „Nicht mit Dir, nicht ohne Dich“ aber auch die erste Single seines kommenden Debütalbums „Wer wenn nicht jetzt“ sind unverkennbare Phil Siemers Kompositionen. Dabei arbeitet er mit dem klassischen Besteck einer Jazzband: Ein Klavier, ein Schlagzeug, das im besten Sinne des Wortes als Taktgeber funktioniert, ein Kontrabass, erweitert von gelegentlichen Bläsern und natürlich seinem Gesang.
In der Musikszene hat sich der Hamburger schon einen Namen gemacht. Seine Stimme, die er live häufig mit der Formation Soulounge – die bereits mit deutschen Soul-Größen wie Roger Cicero, Max Mutzke oder Laith Al-Deen spielte – präsentiert, ist unverwechselbar und zeichnet ihn als Hoffnungsträger deutschsprachiger Soulmusik aus. „Ich liebe es, wenn man die Persönlichkeiten der Musiker hören kann. Die Energie, die entsteht, wenn ich mit meiner Band zusammenspiele“, so der junge Singer-Songwriter, der mit seinen Liedern Geschichten erzählt und Gefühle beschreibt, die man sofort nachvollziehen kann.
Egal ob im Hamburger Jazzclub Birdland, als Support-Act von NENA und ZAZ oder bei diversen Festivalshows, wie zum Beispiel dem ELBJAZZ, Phil Siemers schafft es, das Publikum mit seiner Leidenschaft zu begeistern und sorgt mit einer ordentlichen Portion Soul für den nötigen Groove, der zum Mittanzen einlädt.
Im kommenden Jahr folgt nun seine erste eigene Album-Tour mit sechs Terminen quer durch Deutschland. Wir freuen uns drauf!


Präsentiert wird das Konzert von Neuland Concerts und Starwatch Entertainment.


Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 15,00 €Zzgl. Gebühren



TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   Ticketmaster   

Links:
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=32414#Tickets%20TixforGigs
https://www.ticketmaster.de/event/358617?camefrom=de_va_04794#Ticketmaster

Phil Siemers


„Im Grunde genommen schreibe ich Popsongs, die Jazz und Soul atmen“, so Phil Siemers, der seine Lektion bei Soul-Größen wie Bill Withers und Donny Hathaway gründlich gelernt und dabei zu seinem eigenen Songwriting und einer eigenen Sprache gefunden hat. Seine Songs wie „Schöne neue Welt“ oder „Nicht mit Dir, nicht ohne Dich“ aber auch die erste Single seines kommenden Debütalbums „Wer wenn nicht jetzt“ sind unverkennbare Phil Siemers Kompositionen. Dabei arbeitet er mit dem klassischen Besteck einer Jazzband: Ein Klavier, ein Schlagzeug, das im besten Sinne des Wortes als Taktgeber funktioniert, ein Kontrabass, erweitert von gelegentlichen Bläsern und natürlich seinem Gesang.
In der Musikszene hat sich der Hamburger schon einen Namen gemacht. Seine Stimme, die er live häufig mit der Formation Soulounge – die bereits mit deutschen Soul-Größen wie Roger Cicero, Max Mutzke oder Laith Al-Deen spielte – präsentiert, ist unverwechselbar und zeichnet ihn als Hoffnungsträger deutschsprachiger Soulmusik aus. „Ich liebe es, wenn man die Persönlichkeiten der Musiker hören kann. Die Energie, die entsteht, wenn ich mit meiner Band zusammenspiele“, so der junge Singer-Songwriter, der mit seinen Liedern Geschichten erzählt und Gefühle beschreibt, die man sofort nachvollziehen kann.
Egal ob im Hamburger Jazzclub Birdland, als Support-Act von NENA und ZAZ oder bei diversen Festivalshows, wie zum Beispiel dem ELBJAZZ, Phil Siemers schafft es, das Publikum mit seiner Leidenschaft zu begeistern und sorgt mit einer ordentlichen Portion Soul für den nötigen Groove, der zum Mittanzen einlädt.
Im kommenden Jahr folgt nun seine erste eigene Album-Tour mit sechs Terminen quer durch Deutschland. Wir freuen uns drauf!


Präsentiert wird das Konzert von Neuland Concerts und Starwatch Entertainment.


Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 15,00 €Zzgl. Gebühren



TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   Ticketmaster   

Links:
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=32414#Tickets%20TixforGigs
https://www.ticketmaster.de/event/358617?camefrom=de_va_04794#Ticketmaster