schwarzes Jena

alternative Tanzveranstaltungen,
Konzerte, Lesungen
u.a. düstere Zusammenkünfte

Events für:

Die folgenden Events mit dem Stichwort Jazz wurden in OpenCloudCal gefunden:

Musikschulshow der Musik- und Kunstschule Jena



Dabei laden die drei Bigbands der Schule mit ihrer impulsiven Mischung aus Swing, Rock, Funk, Latin und Jazz zum Tanzen und Mitswingen ein. Da fällt es oft schwer, stehen zu bleiben. Unter der Leitung von Georg Maus und Klaus Wegener feuern die Bigbandmitglieder - bestehend aus Saxophon, Trompete, Posaune, Querflöte, Bass, Gitarre, Piano, Schlagzeug und Gesang - regelmäßig die Stimmung bei Auftritten in Jena und Umgebung an.



Zwischen den beiden Bigband-Beiträgen sorgen Schülerbands und Sängerinnen und Sänger aus dem Bereichen Jazz, Rock und Pop für eine bunte Abwechslung.


Im Anschluss bringen die Tanzklassen von Cristina Oprea ab ca. 17 Uhr die Bühne in Bewegung.












Veranstalter:Musik- und Kunstschule Jena
Ticketinfos:

Der Eintritt ist frei.





Links:
http://www.mks-jena.de#Musik-%20und%20Kunstschule%20Jena

Pulsar Trio

Seit elf Jahren ist das PULSAR TRIO ein außergewöhnliches Instrumentalprojekt, in dessen Zentrum die indische Sitar steht. In eigenwillig-eingängigen Kompositionen erkunden die drei Musiker ihr neuartiges, pulsierendes Klanguniversum. Stampfende Beats wechseln sich mit beschwingten Klavierverläufen ab, Ohrwurmmelodien mit komplex vertrackten Rhythmen. Piano, Sitar und Drums gelingt dabei eine erfrischend-fluoreszierende Klang-Verschmelzung, die in dieser Konsequenz noch nicht zu hören war.Das Trio gastierte auf zahlreichen namenhaften Festivals wie dem Fusion Festival, beim Glastonbury Festival of Contemporary Performance Arts in England, beim Bayrischen Jazzweekend, bei den Leverkusener Jazztagen, beim Masala Festival und anderen. 2014 gewann die Band das Finale der bundesweiten CREOLE global music contest.Im April erschien nun das neue Album des Pulsar Trios „Zoo of Songs“. Die neuen Kompositionen, die höchst fantasiereich von Mäusen, Kröten, Eulen und tanzenden Muskelmännern und glitzernden Krumen erzählen, zeigen einmal mehr, wie eigen und schön die Fusion von Sitar, Surbahar (Bass-Sitar), Piano und Drums ist.Und noch immer ist das Pulsar Trio ein Novum in der MusiklandschaftKartenvorbestellungen unter 03672-486450 saalgärten!!!
Links:
http://www.saalgaerten.de/de/programm/detail/pulsar-trio.html#Event-Seite

Sonderkonzert 1 - UWAGA!



Sonderkonzert № 1


Musikwelt ohne Grenzen mit UWAGA!


Sie üben sich gemeinsam mit dem Orchester der Jenaer Philharmonie in tollkühner Liaison und exzessiver Grenzüberschreitung in orchestralem Sound: Ein virtuoser klassischer Violinist mit Vorliebe für osteuropäische Zigeunermusik, ein Jazzgeiger mit Punkrock-Erfahrung, ein meisterhaft improvisierender Akkordeonist mit Balkan-Sound im Blut und ein Bassist, der sich in Symphonieorchestern ebenso zu Hause fühlt, wie in Jazzcombos oder Funkbands. Das ist UWAGA!


Am Pult steht Ulrich Kern.


Mit Werken von Edward Elgar, Wolfgang Amadeus Mozart, Peter Tschaikowski, Jean Sibelius,
Antonio Vivaldi, Gustav Mahler, Edvard Grieg u. a.



Ulrich Kern, Leitung





Veranstalter:Jenaer Philharmonie

online buchen


Links:
http://www.jenaer-philharmonie.de#Jenaer%20Philharmonie
http://www.uwagaquartett.de/index.html#UWAGA!
https://www.ulrichkern.com/#Ulrich%20Kern
http://tickets.vibus.de/00100175000000/shop/vstdetails.aspx?VstKey=10017500002738000#online%20buchen

Jazzmeile presents: "2 Spirits" feat. Holly

Hinter "2 Spirits" verbirgt sich der seit 40 Jahren aktive Berliner Saxofonist, Komponist und Produzent Volker Schlott. Sein Name ist eng verbunden mit den Fun Horns, FAVO, Jocelyn B. Smith, Maria Farantouri  oder den 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker oder dem DSO Berlin. Im Mittelpunkt seines aktuellen Projektes steht ein spezielles Saxofon: das C-Melody-Tenor. Er versteht das Instrument als Sinnbild seines inneren Seelenzustandes: dazwischen. Zwischen den Musikwelten und zwischen den Geschlechtern.
Volker Schlott möchte zum Thema Gender-Identity aus ganz persönlicher Sicht einen Beitrag leisten. Dabei geht der Künstler an seine Substanz und erklärt öffentlich, dass er selbst sich auch als Transgender fühlt und schon seit seinem 15. Lebensjahr mehr oder weniger bewusst dieses Thema mit sich herumträgt.
Holly Schlott sax,Simon Anke p,Benjamin Geyer keyb/synth,Thomas Stieger ebass,Christian Tschuggnall dr
Tourteaser
Volker Schlott - Website
Für Tickets bitte Mail an info@jazzmeile.org.

Links:
http://www.cosmic-dawn.de/eventleser/565.html#Event-Seite
https://www.youtube.com/watch?v=2oMNDboxEd0#Tourteaser
http://www.volker-schlott.de/index.php#Volker%20Schlott%20-%20Website

Cristin Claas Trio


Das Cristin Claas Trio spielte in den letzten 14 Jahren über 900 Konzerte (darunter Rundfunkkonzerte beim MDR, SR, Deutschlandradio u.a.), außergewöhnliche Großprojekte mit Chören und Orchestern (u.a. Babelsberger Filmorchester, Staatskapelle Halle) und gastierte dabei in ganz Deutschland und verschiedenen Ländern Europas. Es veröffentlichte insgesamt sechs CDs und hat sich als Live Band einen exzellenten Ruf erworben. Cristin Claas´ zauberhafte Stimme erfüllt jeden Raum und steht für sich. Ihre einzigartigen Songs interpretiert sie in englisch, deutsch und selbst kreierter Fantasiesprache. Zusammen mit dem Gitarristen Stephan Bormann und dem Pianisten Christoph Reuter ist über die Jahre ein unverwechselbarer Sound entstanden. Live ist das Trio ein ganz besonderes Erlebnis - es sprüht nur so vor originellen Ideen! Das Publikum hat nach den Konzerten immer wieder die Frage geäußert: „Wann wird es endlich eine Live-CD geben?“ Diesem Wunsch wird nun entsprochen: die erste Cristin Claas Live CD erschien im Herbst 2016!
Line up Cristin Claas – Gesang Christoph Reuter – Piano, Fender Rhodes Stephan Bormann - Gitarren




Einlass: 19:30 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 15,00 €AK/Ermäßigt: 18,00 € / 15,00 €



TICKETS ONLINE KAUFEN BEI:Tickets TixforGigs   

Links:
http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=23974#Tickets%20TixforGigs

Jazzmeile: WOJTEK MAZOLEWSKI Quintet

Polish Night

mit Unterstützung des Polnischen Institut Leipzig

Wojtek Mazolewski – double bass, speech

Marek Pospieszalski – tenor saxophone

Oskar Torok – trumpet, flugelhorn

Joanna Duda – wurlitzer

Qba Janicki – drums, percussion

Polnischer Jazz auf höchstem Niveau. Der begnadete Bassist Wojtek Mazolewski weiß, was Zeitgeist musikalisch bedeutet, lässt ihn grooven und gewinnt die Publikumsherzen weltweit mit seiner unkonventionellen rebellischen Art. Mit dem Wojtek Mazolewski Quintet sorgt er für ausverkaufte Konzertsäle, Standing Ovations und begeisterte Kritikerstimmen.

Wojtek Mazolewski gilt als einer der erfolgreichsten polnischen Jazzmusiker der jüngeren Generation. Seine eigenen Bands Pink Freud und Wojtek Mazolewski Quintet sind in Polen kult.

Bei uns ist dieses Konzert in Klubatmosphäre zu sehen. Einmalig!!!




Links:
https://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=konzert#Konzert
https://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=jazz#Jazz
https://www.wagnerverein-jena.de/?event=jazzmeile-wojtek-mazolewski-quintet#Event-Seite

Dance Fight Love Die

Filmessay aus Interpretationen seiner Werke, Auftritte von Theodorakis selbst und historischen Aufnahmen setzen sich zu einer Collage zusammen, die einen spannenden Querschnitt bietetVon 1987 bis 2017 hat Regisseur Asteris Kutulas seinen Freund, den griechischen Komponisten Mikis Theodorakis, begleitet. Dabei entstandenen über 600 Stunden Filmmaterial, das auf vier Kontinenten und an 100 Drehorten aufgenommen wurde. Kutulas vermischt diese Impressionen mit historischen Aufnahmen und grotest-humorvollen Spielfilmszenen zu einem Film über den Musiker, sein Werk und dessen Weiterentwicklung überall auf der Welt durch junge Musiker verschiedenster Stilrichtungen: Mikis Theodorakis wird im Jazz, in der klassischen und der Electro-Musik genau wie und im Rap auf jeweils eigene Art interpretiert…D/ GR 2018 | Regie: Asteris Kutulas | 87 min | FSK 6
Links:
http://www.saalgaerten.de/de/kinoprogramm/filmdetail/dance-fight-love-die-626.html#Event-Seite

Ankathie Koi

DIFFUS Magazin präsentiert:

Kunst kommt von Können, sagen jene konservativenSpießer, die auch im Rock’n’Roll immer wieder anzutreffen sind. Blödsinn, hält die Popmusik spätestens seit Punk dagegen: Was zählt, sind Idee und Intuition –und kreative Wege der Umsetzung. Ankathie Koi verkörpert die Synthese dieser gegensätzlichen Lehren. Die in Oberbayern aufgewachsene und längst in Wien heimisch gewordene Musikerin hat Jazzgesang studiert und beherrscht daskünstlerische Handwerk, ihre Drei-Oktaven-Stimme, dem Anlass entsprechend zu verwenden: Setz sie an ein Klavier, und sie bezaubert dich mit Standards aus dem American Songbook; gib ihr das passende Kleid und die richtige Band, und sie macht dir die Hildegard Knef; komponier eine Ballade, und sie sorgt für den Gänsehautfaktor.



Nur: Ankathie Koi ist keine, der das Handwerk zum Selbstzweck gerät. Das American Songbook interessiert sie nichtwirklich. Sie singt auch keine Jazzballaden, sondern produziert Dancepop voll unverhohlener Eightiesreferenzen. Quietschbunt und überdreht, gleichzeitig aber stets ohrwurmig und auf verquere Weise elegant. Zu erkennen war das schon bei ihrem Glampopduo Fijuka, mit dem Ankathie Koi zwei Alben produziert hat, so richtig lässt sie alle Hemmungen aber erst als Solokünstlerin fallen.

Kate Bush und Cyndi Lauper besuchen einen von Peaches geleiteten Aerobic-Kurs, wo Stevie Nicks von Fleetwood Mac Madonna gerade in der Garderobe erklärt, dass sie sich doch bitte einmal locker machen soll, während drinnen schon ausgelassen zu David Bowie getanzt wird. Ungefähr so klingt Ankathie Koi auf ihrem im Frühjahr 2017 veröffentlichten Debüt „I Hate The Way You Chew“, produziert von der Wiener Techno-Ikone Patrick Pulsinger.Die Texte sind mal reflektiert, mal abgedreht, aber immer pointiert; die Videos zu den Singles „Little Hell“, „Black Mamba“ und „Foreign Heart“ präsentieren eine ebenso wandlungsfähige wie ausdrucksstarke Performerin und Entertainerin, bei der Schmäh und Haltung ganz selbstverständlich Hand in Hand gehen und überbordende Lebenslust und Verletzlichkeit zwei Seiten derselben Medaille sind.

Ankathie Koi kann die Tanzmaus, die feine Lady und den männermordenden Vamp, und doch geht es ihr nie darum, von einem Geschlechterstereotyp ins nächste zu wechseln. Auch Männer können hier Schwestern sein, zwei davon stehen Ankathie Koi bei ihren Live-Exzessen zur Seite.Postfeminismus? Ja, eh, nur meint der hier halt kein Freilos für ein achselzuckendes Anything Goes.

Die liebste Rolle der Vokuhila-Trägerin mit dem Faible für extravagante Outfits ist ohnedies jene der Gender-Trouble-Makerin, wo sie mit keckem Grinsen den Macho aus ihrem Innersten kramt und auf die Bühne stellt. Natürlich ist das offen feministisch, nur halt ohne Dogmen und Regeln. Bis auf eine, sie lautet: Ned deppat sein!

www.ankathiekoi.com


Links:
https://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=konzert#Konzert
https://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=pop#Pop
https://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=indie#Indie
https://www.facebook.com/Diffus/#DIFFUS%20Magazin
https://www.wagnerverein-jena.de/?event=ankathie-koi#Event-Seite
https://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.ankathiekoi.com%2F&h=AT2OCs6wxpiF0JqP-GN9waLe6o_9mNulEDBFS4-GoU-ueEZJwyvrRi4_2GPEKxTEEe0WGRDhnzv22Qi_oVS83lrDdbR_5L4u9IeprGl83j-m9rAkHb6PGAOylb0d#www.ankathiekoi.com

Jazzmeile presents: Nicole Johänntgen “Henry”

The New Orleans Project
Nicole Johänntgen (saxophone)Jon Ramm (trombone)Steven Glenn (sousaphone)Paul Thibodeaux (drums)
«Henry» groovt und rumpelt, pustet und schmettert vom New Orleans Jazz inspiriert. Seit 22 Jahren steht die Saxophonistin Nicole Johänntgen auf der Bühne und spielt den Jazz mit Herzblut. Erst kürzlich verbrachte sie ein halbes Jahr in New York. Dort komponierte sie Musikstücke, die sie in New Orleans in der Besetzung Tuba, Posaune, Schlagzeug und Saxophon aufgenommen hat. Sieben neue Kompositionen, die frisch und lebendig wirken. Der fulminante und legendäre «Second Line»-Schlagzeug-Groove von New Orleans trifft auf die pumpende Tuba, die den Bassbereich bedient und den harmonischen Boden legt für feurige Improvisationen zwischen Posaune und Saxophon. Nicole Johänntgen hat ihre Mitmusiker, die allesamt in New Orleans leben, über gemeinsame Bekannte kennengelernt. Die Inspirationsquelle zum Bandnamen hingegen findet sich in Nicole Johänntgens Familie. Vater Heinrich «Henry» Johänntgen spielte zu ihren Schulzeiten in den frühen Morgenstunden die Posaune als Weckruf, dass es Zeit ist aufzustehen.
https://www.nicolejohaenntgen.com/
Für den Erwerb von Tickets wendet Euch bitte an info@jazzmeile.org.

Links:
http://www.cosmic-dawn.de/eventleser/566.html#Event-Seite
https://www.nicolejohaenntgen.com/#https://www.nicolejohaenntgen.com/

Nachtfarben - Modern Jazz aus Weimar/Leipzig

Wenn der Tag geht, es draußen still wird, und die Dinge des Lebens, die uns unsereSinne als Realität vermittelt haben – vom Schein der Sonne entkleidet und vomübertönenden Lärm befreit – zu Erinnerungen gerinnen, wenn sie ins Zwielicht desUnterbewussten getaucht, mit dem Weichzeichner unserer Intuition bearbeitet, zuAhnungen, Sehnsüchten, Visionen, Utopien verschwimmen, oder gar vom Licht derErkenntnis spärlich beleuchtet, für einen Moment ihr Wesen enthüllen, dann zeigensie sich uns in ihren »Nachtfarben«.
Mit den Prinzipien des Jazz bestens vertraut und von der Klanglichkeitzeitgenössischer skandinavischer Ausprägung beeinflusst, befragen Martin Bosch (b),Clemens Litschko (dr), Jonas Timm(p) und Markus Rom (git) ihremusikalischen Mittel spielerisch immer wieder neu auf ihre Ausdrucksfähigkeit hin.Dabei stehen bei den Musikern aus der Weimarer und Leipziger Jazz- undAlternativeszene nicht die Zurschaustellung der Virtuosität des Einzelnen imSpotlight. In den Kompositionen von Martin Bosch werden gemeinsam aus einfachenrhythmischen und harmonischen Keimzellen komplexe musikalische Gebildeentwickelt, entflechtet, verworfen und verwandelt wieder neu zusammengefügt. ImEinschwingen auf einen gemeinsamen Puls entsteht dabei stets aufs Neue etwasUreigenes, das das Prädikat »Groove« verdient tragen darf. Als besonderes Elementtritt dazu die Stimme von Nastja (Anastasiya Volokitina), die sich nicht etwa mit dermusikalischen Interpretation von Texten in den Vordergrund drängt, sondern mit sanftfließendem Atemstrom farbige Konturen in den nächtlichen Himmel zeichnet, die andie Zartheit eines Nordlichts in einer klaren Polarnacht erinnern lassen.
Links:
http://www.nachtfarben.net#www.nachtfarben.net

Freak Out presents: Napoleon Murphy Brock - The Napi Project plays Zappa

25 Jahre Jazzmeile Thüringen - Jubiläumskonzert:The Napi ProjectSupport: Öz ÜrügülüNapoleon Murphy Brock ist als langjähriger Musiker der Band Mothers of Invention einer der gefragtesten Interpreten von Zappa-Kompositionen. Nach zwei erfolgreichen und aufregenden Konzerten im Kölner Loft und zu den Leipziger Jazztagen im letzten Jahr kehrt dieses Projekt auf die Bühne zurück und präsentiert Songs von Werner Neumann und natürlich Frank Zappa. Neumann und Brock trafen sich vor drei Jahren bei einer Tournee der Band Grandsheiks. Ein Jahr später spielten beide gemeinsam mit dem MDR-Sinfonieorchester unter der Leitung von Krystjan Järvi ein Konzert mit Stücken von FZ. Das aktuelle Projekt vereint nun Neumanns Favorite Songs und Stücke des Meisters. Begleitet werden sie dabei von Leipzigs begnadetsten Musikern. Hier prallen nicht nur mehrere Generationen aufeinander. Der Geist der späten 60´er trifft auf die jungen Jazz-Rebellen, eine perfekte Symbiose. Napoleon Murphy Brock zeigt auch hier, wie schon vor 50 Jahren, dass er einer der größten Sänger auf diesem Planeten ist.Napoleon spielte u.a. folgende legendäre Zappa-Alben mit ein:1974 Apostrophe (') 1974 Roxy & Elsewhere 1975 One Size Fits All 1975 Bongo Fury 1976 Zoot Allures 1979 Sleep Dirt 1979 Sheik Yerbouti 1984 Them or Us 1984 Thing-Fish 1988 You Can't Do That on Stage Anymore, Vol. 1,2,3,4,6 Napoleon Murphy Brock – vocals, saxofonWerner Neumann – guitarFlorian Kästner – pianoVolker Heuken – vibesRobert Lucaciu – bassPhilipp Scholz – drumsMusik: https://www.youtube.com/watch?v=CfPieffxmmcHier ein Auszug aus Zappa plays Zappa: https://www.youtube.com/watch?v=F6YKJX-dXIMSupport:Öz Ürügülü"Their debut CD Forgotten Archives is an odd-meter / proggy mixture of Steve Vai and Mr. Bungle -- exotic scales played on sitar, horn section, theremin, keyboards, and heavy rock band. It's hard to tell how many members are really in the band and what they're playing at any moment." (Carl King)Musik: https://www.youtube.com/watch?v=V5dKgx39EfEDoors: 19.30Show: 20 UhrVVK: Coming soon.
Mehr Infos hier: Event@Facebook

Links:
http://www.cosmic-dawn.de/eventleser/563.html#Event-Seite
https://www.youtube.com/watch?v=CfPieffxmmc#https://www.youtube.com/watch?v=CfPieffxmmc
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DF6YKJX-dXIM&h=AT2P7Cavo-JLQ5rT258txaDnM8m5nTtVoOGzVrSWAS3PR1_0VA_32uRUDY4YHMnrqh40rPdnxS95EKfCAEIJeIL8z0C5MHgQRouhCjTYTC-YWYh7_nV7hwobYRQoQx9sf2S5#https://www.youtube.com/watch?v=F6YKJX-dXIM
https://www.facebook.com/oez.uerueguelue/#Öz%20Ürügülü
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DV5dKgx39EfE&h=AT2Iss_GBpYZgnMuw0n0PjoenQ8Noo9tX3daV481-OLmcJDhZ95GxMnpAkdjAOUjoykvlTSZMVAdl2FU-OexmdbQ0bwgG9emeYPzTb8LVNMdiSoLrEfFL4wOqIL0arBpXD28#https://www.youtube.com/watch?v=V5dKgx39EfE
https://www.facebook.com/events/844523855746885/#Event@Facebook

World Wide Wagner spezial Live: Balkanscream

Music:

DJ Ludwik Zamenhof (POL) + DJ C´ET (Orient Okzidental) + Very Special Guest:

„BALKANSCREAM“ (POL) Live Band!


Styles:

ElectroSwing, Brass/BalkanBeats, Latin/Cumbia, Gypsy/Klezmer, Soca/Dancehall/Ska, ArabicDisco, WorldStyle, TropicalBass, AfroElectro, RioFunkCarioca, Drum’nBass, Moombahton …and many more!

Visuals:

VJ Premix

Podcast:
https://youtu.be/a7vn79ByiEE
https://youtu.be/GnLiKQq2odE
https://hearthis.at/cet/arabunderground15/
https://soundcloud.com/mpathy-1/sets/rots-remix-list/


„BALKANSCREAM“ ist eine kreative,spielwütige siebenköpfige Band aus Krakau / Polen, die verschiedene musikalische Stile kombiniert.

Es werden Jazz, Hip Hop, Folk und Elektronik miteinander verknüpft, um eine einzigartige Sprache zu kreieren. Instrumente sind u.a. Klarinette, Trompete, Sopransaxophon und Gitarre, Mandoline, Bass, Percussion, Schlagzeug und elektronische bulgarische Chöre von DJ Ludwik Zamenhof. Voll von Nostalgie und Spontanität. Die Band schafft eine Art Musik, in der jeder Zuhörer einen Teil von sich selbst finden wird. Moderne Balkan-Musik ist BALKANSCREAMs Rezept für wilde, tanzbare und bezaubernde Konzerte.

Piotr Nowak (rap,trumpet), Mateusz Chmiel (soprano saxophone, clarinet), Adrian Górka (guitar), Dj Ludwik Zamenhof (mandola, samples), Mateusz Frankiewicz (bass), Tomasz Czaderski (kalimba,cajon,doumbek), Michał Pamuła (drums).


Links:
http://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=konzert#Konzert
http://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=party#Party
http://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=worldbeat_balkan#Worldbeat%20/%20Balkan
http://www.wagnerverein-jena.de/?event=world-wide-wagnrt-spezial-live-balkanscream#Event-Seite
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fyoutu.be%2Fa7vn79ByiEE&h=ATOxv5tFPgvy0i8sTOh3fNTkOW7MMrzBJl6UoNB2pze-VD7j6Eu2OFSEE_LU6JZNXDl6YgskeQAU29KkZ4HKAApSbCs1hUJo2owBnllc3WbgEMyHCA4julK2-1bjJHteISrkGNKr5xdv6EbNgFYhpz9Qi-MPybur4c6X7nkg7g#https://youtu.be/a7vn79ByiEE
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fyoutu.be%2FGnLiKQq2odE&h=ATM1SyA6xKKfsaZmT3_quTg4EDhqZhNgDDrG7_pH3FrgvXObExwIbbnMuzTvGtAYs918cvQ_YQzUzHrmDf40tTn34mPQDstqKwm2tsGC8f5SBeu18iUfb_5js7I7Ca4FLhi1oVrsY7sI1lA1NZALgOWA-hY6gku7f0iXSnYh6A#https://youtu.be/GnLiKQq2odE
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fhearthis.at%2Fcet%2Farabunderground15%2F&h=ATNg4KGvtUlXjuEsABoeTMyr3tRE7v6GJhWdJrOfwDW-SbiNoMVtHBf7uWbs4xUmJDjCgfe6RDlwnsFsP-r6GGg0jPnxSDAdc0dGrD_zALJ5drIGne7ryHshGGv0jk7HEO-Jx4YHWNA_LN32INHFWh-T9Dql90FQyBwwEhGw5g#https://hearthis.at/cet/arabunderground15/
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fsoundcloud.com%2Fmpathy-1%2Fsets%2Frots-remix-list%2F&h=ATPIkZHmIRsJHp1T_CoYokaGdSK4PwStL1kNituU7SSHjcVNnmj7C7_OJ4wSyW_REJUILDPhVW3fGdYRx_H4YMUxqjIJ839yjOR6UHUAybSuXgwoTb0BB9ryOn_GcozqeJxC3f9KhXqok4XvGEgkL1S3okqhremi1-mqnVyaEA#https://soundcloud.com/mpathy-1/sets/rots-remix-list/

 THE CHARLIE BUCKET TRIO

Ein musikalischer Gegenentwurf zum rastlosen Zeitgeist. Es ist Musik, die sich Zeit lässt. Musik, die den Raum langsam, aber umso mächtiger ausfüllt. Musik, die sich ausgesprochen clever in die Gehörgänge schleicht, die einen durchströmt, die das Herz erobert. Inspiriert von Jazz, Minimal Music, Musique Concrète &… Es geht um Monotonie, Improvisation, Analoges gemischt mit der Ästhetik elektronisch sequenzierter Musik. Statt “Schneller–höher–weiter” steht der Versuch durch Schleifen mit minimalen Variationen in filmartige Zustände zu gelangen. Dadurch entsteht Musik, in die man eintauchen, in der man versinken kann. Eine gewisse Melancholie ist es, die sich ausbreitet, die stetig an Fahrt aufnimmt und in einen soundtrackhaftem Fluss kommt. Mit schummeriger Leichtigkeit, nicht hektisch einem Höhepunkt entgegenstreben, sondern ganz besonders lässig, doch unaufhaltsam Gipfel erklimmen, dort angekommen aber nicht verweilen, sondern…

The Charlie Bucket Trio & Krishan Zeigner – Drums Large M – Keys Johannes Haschke – Saxophone DJ Légères – Sampler, Turntable, FX

thecharliebuckettrio.bandcamp.com


Links:
http://www.10000volt.de/charlie/#Event-Seite
https://thecharliebuckettrio.bandcamp.com#thecharliebuckettrio.bandcamp.com

Salon Burlesque

François Clip Clap de la Montagne empfiehlt:

Salon Burlesque

(Rhythm & Blues, Titty Shaker, Exotica, 50s Strip R’n’R, early Soul)

„Die moderne Burlesque als Bühnenshow entstand unter dem Einfluss der großen Pariser Varietétheater wie Moulin Rouge […]

Popularität erlangte die Burlesque als preiswertes erotisches Entertainment durch jene Wanderzirkusse, die den angedeuteten Striptease, der mit frechen Sprüchen garniert wurde, als Rahmenprogramm in ihren Sideshows („Carny-Shows“) anboten.“ (Soweit Wikipedia)

Bei uns wird der Rahmen natürlich etwas anders gesetzt: Es wird klassische Burlesque- und Boylesque-Shows geben, vordergründig handelt es sich beim ‚Salon Burlesque‘ jedoch um ein Veranstaltung, bei der selbst das Tanzbein geschwungen wird.

Die schönsten und schrägsten Vinyl-Undergroundperlen der 50er und frühen 60er Jahre werden aufgelegt von:

Matt Wood (Undersoundsociety/Mc Pom)
https://www.mixcloud.com/mattwood79230/

& Gwendolyn Millhill (FREAK OUT/Drschz Bäm).

Klingt z.B. so:
https://www.youtube.com/watch?v=aVZe9dtc2fk
https://www.youtube.com/watch?v=rN-9slE3_sE
https://www.youtube.com/watch?v=4LG7rskCT3o

Auch passende Video-Installationen werden zu sehen sein.

Aufn Punkt: Burlesque spielt mit Elementen des Striptease. Es handelt sich hier aber ganz sicher um keine Tittenglotzveranstaltung! Wer seinen Junggesellenabschied oder Ähnliches feiern möchte, möge sich bitte eine andere Veranstaltung aussuchen!


Links:
http://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=rocknroll#Rock'n'Roll
http://www.wagnerverein-jena.de/?event=salon-burlesque#Event-Seite
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.mixcloud.com%2Fmattwood79230%2F&h=ATNKrzbK5orMW9QdGDgayWiuC5etqONObpLyHwXFbsOcnPUsOz-fEbcykLTASRXLg18UDGza7ppwj-nxlS1zyEKZ5r8m5D1hHd9x5EeOfinBXIMHKSE180RESNP_gekcPtCTs6oHxis5NQazyEoYxc7sOJ3uQx1v2tk2rWw0wchNjC0K#https://www.mixcloud.com/mattwood79230/
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DaVZe9dtc2fk&h=ATO5UEyuSuk6IG-x5oKaBhPGDkIItbt91fEcmKuzJhUnmh9LoZ0GEIKh_dWiGYT7E8pBGTLBq5YLx4E_HGt1hWe1B1qkUPdBFbeoSL_gXD2l2qhos1nmoyBBjiE0qa9QFarrOrPf8QAWsNf-w1r03nn6218EckwWrZvxgNU51eNs-rKn#https://www.youtube.com/watch?v=aVZe9dtc2fk
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DrN-9slE3_sE&h=ATNkAvaPIYbNcOCKSUmWgHqbA0BxVmLWMxzSqK_d-1Q97urfCuoS-p7Dm3s-0MNYlMTqvtGJk_z50Qq1pQ4rUqdTJ_RmUBNZ4d4TBattRsWLUlFLuK-XkmwNdaSCBa59GjL0u42oC5flKAo3BNJeCXurTU8scSQ9eAYT2zdFJiKl41H6#https://www.youtube.com/watch?v=rN-9slE3_sE
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3D4LG7rskCT3o&h=ATOJEre_pWqbbiIZ8xXkpa6QfC5fZR7SdweehPaI2VwTieNEIworoiLzfYYufEwmkWb0hGXz7Eblx1GxA-G-mUBRGrCA8rJuLIgAGcyyA76FeM-qR1kvZe2ojdCcRimXMMVc2To1nPgG3I5612Adv4IQ8U77ewf5vbaYpsn2-T3UGf9q#https://www.youtube.com/watch?v=4LG7rskCT3o

4:20 – The Party: Friedrich Chiller (live) + Illmagic of Strange Days + Chewbacca Jazz Experience

Mr. Johnny Blaze & Ms. Mary Jane Productions Present:

Der 20.04. ist in der grün-rauschpflanzlichen Gegenbewegung so etwas wie ein ungeschriebener Feiertag – Verschiedenen Legenden zufolge traf sich an einer Schule in Nordkalifornien um genau 4:20 Nachmittags unter einem Baum (oder einer Statue je nach Version) regelmäßig eine Gruppe mit dem Namen „The Waldo’s“ um dort gemeinsam den Feierabend einzuläuten oder die Polizei soll den Code 420 verwendet haben, um im internen Funkverkehr darauf aufmerksam zu machen, dass da Jugendliche faul rumhängen und illegale Substanzen rauchen.


Bekannt wurde der Begriff „4/20“ durch die in den 70er Jahren berühmte PsychedelicFolkRock Band „The Grateful Dead“, welche aus dem selben Vorort von San Francisco stammten, wie die oben erwähnten „Waldo’s“ und den Code immer und immer wieder auf ihren Konzerten erwähnten.

Wir freuen uns sehr darauf nun beinahe 50 Jahre nach Entstehung dieses skurillen und mittlerweile global friedlich und kreativ gefeierten Tages der Gegenkultur auch in Jena mit euch im „CONCRETE JUNGLE“ des CAFÈ WAGNER ein auf das lokale Setting passendes Happening feiern zu können:

Funk mit Streifzügen durch Rap und Indie wird es live von FRIEDRICH CHILLER aus Dresden geben mit denen ihr in den richtigen Groove und entspannte Vibrations finden solltet!

Im Anschluss (und auch zum Reinchillern vor dem Konzert) wird es beste Plattentellerunterhaltung zum Thema des Tages von den Combos THE ILLMAGIC OF STRANGE DAYS sowie der haarigen CHEWBACCA JAZZ EXPIERENCE auf dem GREEN RIVER der BIZARRE RIDEs geben und sicherlich das ein oder andere Mal „EXCUSE ME…WHILE I KISS THE SKY“ im Sinne einer ausgewogenen „WORK-LIFE-BALANCE“ ausgerufen werden!

INFOS:

LIVE: Friedrich Chiller aus Dresden sind erstmals live in Jena zu erleben! Erscheint zahlreich und groovet euch ins Wochenende :)!

Die drei Dudes haben bereits mit ihrer Debüt-EP (Herbst 2017) ordentlich auf den Putz gehauen und live Chilleraugen zum Leuchten gebracht. Das Programm: Lässiger Indie-Pop mit Rap-Ausflügen, Baden an einem Strand von vintage Synthi-Klängen; Wellenreiten auf funky Gitarrenriffs und massiven Basslines und am Ende des Tages mit einem Tütchen den Sonnenuntergang genießen. Aktuell tüfteln Friedrich Chiller an Songs für ihr neues Album – live bekommt ihr sie jetzt schon auf die Ohren.

Der Bandname kommt übrigens nicht von ungefähr, sondern ist, so Valentin (voc, b), eine Widmung an den “meistgehypten deutschen Pop-Poeten“. Und (nicht nur) da der Hype im Saaletal bekanntlich besonders groß ist, wird es Zeit, dessen tanzbarere Version einzufliegen.

„Wunschinsel“: https://www.youtube.com/watch?v=Fj_H5qGg0eU

„Brief an Mich“ https://www.youtube.com/watch?v=JleVZrI5ADM
http://friedrich-chiller.de/
https://www.facebook.com/FriedrichChillerjio/

////////////////////

DJing: Ob es um Rap Classix mit dem Blick durch die „Grüne Brille“ im Spüren der „Westwinde“ oder einer Behandlung von „Dr. Greenthumb“ geht, zu entspannten Reggae-Offbeat-Groove „Kaya“, Right Now und genau Jetzt ge(b)raucht wird, die Aufforderung „Smoke Two Joints“ von Sublime hinaus an alle geht, KC’s Sunshine Band dazu führt, dass „I Get Lifted“ nicht nur in Fahrstühlen ein Gefühl erzeugt, Rick James verliebt in seine „Mary Jane“ ist, „Purple Haze“ in Our Mind auf Psychedelische Rockart injiziert wird

oder gar Ausflüge ins berauschte Barcelona an die „Placa de Alegria con un Litrello y Porrito Marihuana“ unternommen werden – Es wird ein kompetent geführter BIZARRE RIDE II THE PHARCYDE zwischen

HipHop / Funk / Reggae / Punk / Ska / Fusión / Dub / Psychedelic Rock – Let’s hope that there’s no „Police in Helicopter“!

Illmagic / The Illmagic of Strange Days:
https://soundcloud.com/user-199947692
https://www.facebook.com/porkincrew/
https://www.facebook.com/illmagicsilorin/

Chewbacca Jazz Expierence:
https://soundcloud.com/chewbaccadub
https://soundcloud.com/chewbaca-spazz-experience
https://soundcloud.com/satta-dub (Satta Dub = Part of Chewbacca Jazz Expierence)

PS:

Contre La Repression! – On This and Other Struggles!


Links:
http://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=konzert#Konzert
http://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=party#Party
http://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=hiphop#Hip-Hop
https://www.facebook.com/illmagicsilorin/#https://www.facebook.com/illmagicsilorin/
http://www.wagnerverein-jena.de/?event=420-the-party-friedrich-chiller-live-illmagic-of-strange-days-chewbacca-jazz-experience#Event-Seite
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DFj_H5qGg0eU&h=ATP5b9ZHpQVc-buE2tG6srXN8XbUIYdUIiwzFTLloFeuvR0nvXjTEIisYfUM6mjQJjg7Y5h2s83CiN-3414KLvofHpE44q4titjYgBBuveRFhukKStJm#https://www.youtube.com/watch?v=Fj_H5qGg0eU
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DJleVZrI5ADM&h=ATNbYCrqGWe9WFXanJaewbVlaRVEAq4sMg5yHz01-GCOOtsX9CPMJGt7IIjp26KzLXrXBqNQovvqm73fhyqay_D3owGpifSIIq9sGt3LR2k1ela7n9D4#https://www.youtube.com/watch?v=JleVZrI5ADM
https://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Ffriedrich-chiller.de%2F&h=ATOGujbb1T8BEEFKO2c7RRCYNO5OpmHd3KxNtkqS7UeWoHA8uI9fB2HVikAqJ71BzvDp4JkWlrXpV-qkz3RkRTGiq-pvFaeKmsH1lSAnX2FqlgaLju4A#http://friedrich-chiller.de/
https://www.facebook.com/FriedrichChillerjio/#https://www.facebook.com/FriedrichChillerjio/
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fsoundcloud.com%2Fuser-199947692&h=ATNdKl8AFeF5gnCYY4thx3a69exbs8TEwvsBMb0PIoIjx1u4uO4q04CVBO9dfQf22wTJ2plCxXm6us82zhFVVxK6Bj0xTazmNpoqRBjYCTQlnDrjxwEk#https://soundcloud.com/user-199947692
https://www.facebook.com/porkincrew/#https://www.facebook.com/porkincrew/
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fsoundcloud.com%2Fchewbaccadub&h=ATMZJ2k0ssQL3gw8U1IPjyzZckyaA83eNsZjWq7snHTQs3VrN2ILpaGUcwWMIeE547Q2KPZ5qrXXKjxe-DR2kuFxp-HVfK1TCLZ8PXkXCw2K0qc0ZdwF#https://soundcloud.com/chewbaccadub
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fsoundcloud.com%2Fchewbaca-spazz-experience&h=ATMzPCmhqwZvMYfdKiJnfYB340osD6otMid29kg9Zqw1huqXLUtKbxJts6DF1p6bAb_3CosfjgDnOCruIm_O9qJBtP0hLCJyOPRjGIa14SCF4mAxUoyO#https://soundcloud.com/chewbaca-spazz-experience
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fsoundcloud.com%2Fsatta-dub&h=ATM_lGNF2t_ZaIlEPWrjrzdpf7SiS6Qrp_CIJKyd4x5bn8eoX9DRm67BI7oj9DKgQZbRMHyYV0AXk5vqKEHoh01kNiv19StMkX1Nue5hTThJ_12nQpN4#https://soundcloud.com/satta-dub
http://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=funk-konzert#Funk

African Beats

François Clip Clap de la Montagne empfiehlt:

++++++African Beats++++++

A weird journey from 70s Afro Funk to Electronic Beats

BestMate? (Tropical Timewarp – London/Berlin)
Gwendolyn Millhill (Freak Out/Drschz Bäm – Jena)
YUNA743 (Goldrausch – Leipzig)

Drei DJs und eine wilder Ritt durch die afrikanische und afroinspirierte Discomusik der vergangenen 40 Jahre! Von Highlife Musik und Afrofunk der 70er Jahre, über klassischen Afrobeat bis hin zu elektronischen Beats und Afrohouse wird dieser Abend ein Tanzerlebnis der besonderen Art. Polyrhythmisch schwingt und klappert es auf verschiedensten Ebenen. Viele der aufgelegten Schallplatten sind äußerst rare afrikanische Originalpressungen…

Hier ein paar stylistisch sehr verschiedene Musikbeispiele:

Wganda Kenya – Pim Pom (1976)
https://www.youtube.com/watch?v=KibQh6PNbsw


Basa Basa – African Soul Power (1979)
https://www.youtube.com/watch?v=wJixfqtuyIk

Oscar Sulley & The Uhuru Dance Band – Bukom Mashie (1973)
https://www.youtube.com/watch?v=lqzTfRVkTcs&list=PLrH3Kdf8VdvQKfOeQKfhf8OGV92byWpYV

Alma Negra – Tabanka (2016)
https://www.youtube.com/watch?v=NTjtmOOqGEw

+++Alle Gäster des Konzertes von Afro Social Club (20 Uhr) können natürlich kostenlos zur Disco bleiben+++

( Live: Afro Social Club (Afrobeat) )

+++Free Admission For Refugees+++


Links:
http://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=electro#Electro
http://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=party#Party
https://www.facebook.com/YUNA743/#YUNA743
https://www.facebook.com/gwendolyn.millhill#Gwendolyn%20Millhill
https://www.youtube.com/watch?v=KibQh6PNbsw#https://www.youtube.com/watch?v=KibQh6PNbsw
https://www.youtube.com/watch?v=lqzTfRVkTcs&list=PLrH3Kdf8VdvQKfOeQKfhf8OGV92byWpYV#https://www.youtube.com/watch?v=lqzTfRVkTcs&list=PLrH3Kdf8VdvQKfOeQKfhf8OGV92byWpYV
https://www.youtube.com/watch?v=NTjtmOOqGEw#https://www.youtube.com/watch?v=NTjtmOOqGEw
http://www.wagnerverein-jena.de/?event-categories=funk#Funk
http://www.wagnerverein-jena.de/?event=african-beats-2#Event-Seite
https://www.facebook.com/isthatyourbestmate/#BestMate?
https://www.youtube.com/watch?v=wJixfqtuyIk#https://www.youtube.com/watch?v=wJixfqtuyIk
https://www.facebook.com/events/194631927970395/?acontext=%7B%22source%22%3A1%2C%22page_id_source%22%3A154635687935516%2C%22action_history%22%3A%22%5B%7B%5C%22surface%5C%22%3A%5C%22page%5C%22%2C%5C%22mechanism%5C%22%3A%5C%22main_list%5C%22%2C%5C%22extra_data%5C%22%3A%5C%22%7B%5C%5C%5C%22page_id%5C%5C%5C%22%3A154635687935516%2C%5C%5C%5C%22tour_id%5C%5C%5C%22%3Anull%7D%5C%22%7D%2C%7B%5C%22surface%5C%22%3A%5C%22permalink%5C%22%2C%5C%22mechanism%5C%22%3A%5C%22surface%5C%22%2C%5C%22extra_data%5C%22%3A%5B%5D%7D%5D%22%2C%22has_source%22%3Atrue%7D&source=1&page_id_source=154635687935516&action_history=%5B%7B%22surface%22%3A%22page%22%2C%22mechanism%22%3A%22main_list%22%2C%22extra_data%22%3A%22%7B%5C%22page_id%5C%22%3A154635687935516%2C%5C%22tour_id%5C%22%3Anull%7D%22%7D%2C%7B%22surface%22%3A%22permalink%22%2C%22mechanism%22%3A%22surface%22%2C%22extra_data%22%3A%5B%5D%7D%5D&has_source=1#Live:%20Afro%20Social%20Club%20(Afrobeat)

DIE KASSIERER + BRECHRAITZ

20 Jahre F-Haus Jena present:
DIE KASSIERER
+ special guestsBRECHRAITZ
19:00 Einlass, 20:00 Beginn


Die Kassierer – was ist daseigentlich?
Nicht mehr und nicht weniger als die deutsche Vorzeigepunkband mit einem ganz einzigartigen Werdegang:
Dadaistische Kleinkunstauftritte in den späten 80ern, der Durchbruch und jede Menge Anfeindungen mit der Erfindung und Etablierung des sogenannten Fickliedes in den 90ern, einezunehmende Bekanntheit in allen gesellschaftlichen Schichten, große Beliebtheit auf Metalfestivals und musikalische Begleitung ganzer Generationenvon Kids auf dem Schulweg in den Nuller Jahren und heutzutage: regelmäßige Gastspiele in Wacken, ausverkaufte Hallen, Presseartikel ohne Ende, die Verleihung des „Goldenen Umbertos für das Lebenswerk“ in der TV-Show „Circus Halligalli“ und dann die Theaterproduktion am Schauspiel Dortmund inder ersten Punkoperette der Welt mit dem poetischen Namen „Häuptling Abendwind“.
Neben der Musik engagiert sich Kassiererfrontmann Wölfi seit Jahren politisch, in diversen Bundestagswahlkämpfen, als Mitglied des Stadtrats und als Oberbürgermeisterkandidat für Bochum.
Man kann das Ganze nochsteigern, denn 2016 greifen die Kassierer mit ihrer Bewerbung beim Eurovision Song Contest mit ihrem Lied für Stockholm. Sie können auch richtig guten Schlager!
Die Kassierer faszinieren mit ihrem beißenden satirischen Witz und dem großen Kontrast ihres Programms. Das gilt für die abwechslungsreiche Musik, die neben jeder Menge Punk auch Metal, Jazz, orchestrale Einlagen und bizarre Kompositionen umfasst. Das gilt ebenso für das Markenzeichen der Kassierer, ihre witzigen Texte mit Alltagsbetrachtungen, Wortspielereien, absurden Vergleichen, krassen sexuellen Statements und bizarren Ausflügen in die Sphären des Unerklärlichen.
Am besten taucht man bei einem Livekonzert in die wunderbare und ganz und gar einzigartige Welt der Kassierer ein. Die Band begeistert ihr euphorisches Publikum, dass sich aus sämtlichen Alters- und Bildungsschichten zusammensetzt, animiert zum Mitsingen, Tanzen, Schunkeln und, tja, manch einen auch zum kompletten Ablegen der Kleidung oder gar zum Unterhosentausch! Man folgt staunend den Ansagen von Sänger Wölfi, der mit seiner charismatischen Bühnenpräsenz einmalig ist, geht zur mitreißenden Musik der gut eingespielten Band ab und fragt sich stets, welche Überraschung wohl als Nächstes kommt. Band und Publikum finden so zu einer stets neuen, verblüffenden und kaum fassbaren Performance zusammen.
Wenn man seine allererste Kassierershow sieht, so ist eins sicher: man geht anders raus als man reingegangen ist.
Wie sagte einst ein Fan? „Wenn man die gesehen hat, kann man beruhigt sterben!“
Wir freuen uns auch wieder riesig auf unsere Jenenser Brechraitz, die wie immer Vollgas auf der Bühne und im Backstage geben werden! 😉
http://www.kassierer.com
https://de-de.facebook.com/Brechraitz






Tickets:http://www.f-haus.de/cms/tickets-kaufen/.
Links:
http://www.f-haus.de/cms/Veranstaltung/kassierer-040519/#Homepage